Home
Kontakt
Impressum
Gästebuch
über mich
rePage
Vergänglichkeit
Freizeit
Gedichte
Gedanken
Märchen
Linkliste
Geschichten
Verse - Gedanken
es schmeckt
Weihnachten
meine erste HP
Leben teilen
Wort-Gedankenbilder
unverkennbar
Impressionen
Hinhören
Ausdruck/Eindruck
Aktionen
die Liebe
bisherige Veröffentl
Briefe
Zahl und Sieg
neu-gebastel
Neues Jahr
Strukturen
Bücher
fremdgeschichten
Januar 2012
Mode
alltag-Spaß
Werbung
Gelegenheiten
am Morgen
die Medien
Kälte
Singles
Fatalismus
Oh Schreck
Biografisches
Zeitvertreib
Hoch/Tiefs
Film/fernsehen
impressionen2
spöttisch
Internet nett?
Schaf od. Wolf
Dampfkessel
neue Gedichte
Briefe II
zusammen...
Probe wohnen
Katzensonntag
II.Dienstag
Valentinstag
Einzelgänger
die Heimkehr?
der Unfall
1. März - Tageb.
Sortierung
5. März-Tagebuch
Zwiesprache
Mittwoch-Tagebuch
Tathergang
Freitags-Tagebuch
schon Samstag
sonstiges - Verse
sonntag der 3.
was bleibt...
Klappennotiz 1.
leseunfähig-Tagebuch
es geht weiter-im Ta
Frühüling...
gEWÖHNUNG
Ostern
aufstehn!
Gedankensplitter
Ordner oder bloggen
schlaflos in...
Hauptsache da
unser tommy
ab damit...
Nachtgeschichten
schmuckgeschichten
Thema lesen...
Langeweile
Gewitter
fern-sehen
Schlampinchen
Kopf und Bauch
Vernunft
nur Mut
lachen ist gesund
gedankliche Notizen
erfasst
Geister!
Vorratshaltung
wenn Gedanken fliege
Nachbarschaften
die Moderne
Gedankengänge
fremde Welten
Empathien
früher...
vor und zurück
entdeckung
Schreibwetter
neus Buch
Kasimir
loslassen
es menschelt wohl
eigene B....
teilbar
fremdbestimmt
wie gehts....
acht Jahre
4:2
Morgengedanken
Himmel und mehr
Sommer, Sonne Badesp
danke
summ, summ, summ
neue Gedanken
faules Rentnerdasein
Geschenke, nein dank
Motivation
Juli 2012
zusammensein
schmerzempfindlich
aufbauend
Regeln
ein ernstes Wort
Sind Träume wahr?
charakterstark
rausgefischt
tatsachen
Textauszüge
warum nicht basteln
Bildgedanken
sommer
Blick zurück
katzenseite
Vollmond
V-die Besucher
Bewegung
der Mensch....
alte Geschichten
dienaturundich
Adios Signorini
träume
gedankenfetzen
Fremde Welten
Urlaub
Dramarama
Hunger!
Hauptsache anders
Freizeit II
ein Buch geht auf re
Himmel
gastautorin
schneeeee...
zeituhren ticken
Promotiontools
Gehirnjogging?
Abschiede
satire
Hetze und Eile
1. Advent
Buchgedanken
verschneit
das Beste abgewinnen
Wasser ist...
Prominent
auf der Suche
Weihnachtsgeschichte
Jahreswechsel
Krimis
Zu Hause
Projekte
Frust und Gewalt
knallharte Geschäfte
eintraege
kleine Geschichten
januar2013
Tagebuch II
Trennung
alltagsgeschichten
zeitlose Eleganz
IN Sachen ERgeiz
Vergangenheit
alte geschichten
November
Neues vom Tage:
Experimente
Zeitfenster
Herzweh
Mode und mehr
alles neu, alles and
im Hier
Identität
verse/gedanken
neue Ka-geschichten
ja,wo isser denn?
Abschied
Lyrikecke-Beiträge
Selbstständigkeit
gestern - heute - mo
Teilabschnitte
Datenklau
gedruckt
Nächstenliebe
Bloggeschehen
Wirtschaftlichkeit
Zusammenfassung
Bettina
Katzenhalter
bist du Raucher?
Perfektion
Menschen und Katzen
Informationen
Gesammeltes
angelface




alte Geschichten aus der ehemaligen Angelface.at finde ich ganz nett, heute habe ich diese in alten Archiven entdeckt. Es müssen ja nicht alle Gedanken und Verse verloren gehen und schon gar nicht die alten Geschichten.

Alte Geschichten

aus der Wikini...siehe Link zum lesen

Gespräche und Geschichten mit und über Paulchen...

und auch andere...

Wenn der Tag erwacht kauft Frau samstags auch gerne mal ein...

brodel.. brodel.. brodel...damit kommt das Geräusch aus der Küche und es duftet natürlich...mmmmHmmmmm.

was gibt`s dazu..als Nachtisch? Natürlich Sahnetörtchen...

Zuhause angekommen wird sofort ausgepackt.

Kasimir schwänzelt mir gleich flink um die Füße.

Als er das Tigerhöschen entdeckt, faucht er kurz, schnappt sich die Seide mit seinem spitzen Vorderzahn und verschwindet im Wohnzimmer damit.

" Spinnst du" entwende ich ihm meinen Schatz, um ihn erst einmal um meine eigenen Flanken zu winden.

" Passt wie angegossen", stelle ich dann fest und nun kann meine Eroberung auch gleich in die Waschmaschine.

Dann lüftet und trocknet sie eine Stunde später auf dem Wäscheständer in der nun bald untergehenden Abendsonne auf der Terrasse und ich freu mich schon drauf, sie bald zu tragen.

Wie es dazu kam? Nun ja…

 

denn, wie allseits bekannt ist - Frau kauft eben immer wieder gerne ein...

Mal wieder Glück gehabt....

Der Sommer scheint zu Ende zu sein.

Gestern noch lag ich in den letzten goldenen Sonnenstrahlen und ließ mich, ein Buch wie üblich vor der Nase, bescheinen, heute regnet es warmes schon leicht herbstliches Nass.

Als wolle ich es nicht wahr haben, mache ich mich dennoch auf den Flohmarkt um zu gucken, ob ich noch ein paar hübsche Sachen ergattern kann und siehe da, dass was ich mir schon lange für lange Herbstabende wünsche, steht genau vor meiner Nase.

Eine Espressomaschine von Eduscho.

Nicht so eine kleine popelig billige, wie ich sie zu Hause habe und auch fleißig immer wieder einsetze, nein, eine mit Düse zum Milch aufschäumen, so eine wie sie die Eiscafes in Mini haben .Sie sieht sündhaft teuer aus.

" Was kostet"? frage ich, Vier € ist die Antwort und sofort landet das Supergerät in meinem Korb.

Sommerende und Badeanzüge werden verkauft.

" Geht ihr im Herbst nicht schwimmen?" frage ich und alles schüttelt entsetzt den Kopf.

Also packe ich ein,

ein buntes Teil, einer in Braun mit Muster, passend zur endlos gebräunten Sommerhaut und etwas in Blau......"..wunnebaaar."...sage ich, alles her zu mir"!

Meine Begleiterin deutet auf eine Tigeranzughose, " das passende Oberteil dazu gibt's hier auch", sagt die freundliche Verkäuferin hinter ihrer zusammen gebastelten Theke und grinst, " Tiger steht Ihnen", während es mich schüttelt bei dem Gedanken als Tigerin in Zukunft herumzulaufen.

" Nur für meine Gäste, damit ich in Zukunft passend zu meinen Heimtigern durch die Wohnung laufe", sage ich und grinse zurück während sie schon mal die Plastiktüte zückt.

" Kasimir wird mich in die Hosenbeine beißen" flüstere ich meiner Mitguckerin zu und die lacht.

Da liegt doch tatsächlich etwas in verlockendem Strick," braun brauche ich noch zu dem Leinenrock, den ich vor 14 Tagen irgendwo mitgenommen habe", hebe ich flehentlich lachend eine Augenbraue, als hinter mir von meiner Begleiterin schimpfend aber nicht böse erklärt wird, dass ich doch schon mindestens 6 Strickjacken im Schrank liegen habe.

Auch das kommt mit in die Tüte und ich sehe schon hinter meinem inneren Auge, wie gut es zu dem Leinenrock passt.

" Genau die gleiche Paspel an der Jacke, am Ärmel und an den Schultern wie sie der Rock als Abschluss hat, flüstere ich entzückt und freue mich wie ein Schneekönig.

Auf dem Heimweg machen wir noch fix am Supermarkt Halt, denn die Espressomaschine braucht ja auch Futter und heißes Wasser wollen wir bestimmt nicht aus ihr trinken.

Espresso ist viel gesünder als Kaffee, schmeckt meist bedeutend besser und die sorgsame langsame Zubereitung ist wie ein kleines Ritual,----

 außerdem schläft man gut wie ein Baby darauf," Man kann ihn also auch abends trinken" verkünde ich, und kaufe gleich zwei Päckchen auf Vorrat.

Allerdings weiß ich jetzt schon, dass ich dieses Ritual nur mit Gleichgesinnten zelebrieren werde, nur wer Sinn für das Schöne hat, wird nämlich die Ruhe und Gelassenheit spüren, ein schönes Ritual an sich, auch zu schätzen wissen und sich ebenso wie ich, daran erfreuen.


 

Gedichte - Gedanken - Gedankensplitter

 

ich springe, laufe, hüfe vor Freude, ja mir gehts gut.

... mir gehen die Worte flüssig von der Feder
manches Mal fast unbewusst
sie lachen mich an
wollen heraus...
leicht sind sie
schwankend wie der Wind im Sturmgebraus
Ja....die Sätze, die sich von ganz alleine ergeben
haben selbstverständlich ihr Eigenleben..
fühlen sich wohl in Saus und Gebraus...
sie toben und schwenken ihre Fahnen
entwickeln sich
leuchten in bunten Farben
schau her
hier bin ich
Ich will dir was sagen...
Ich bin hier
gehör zu ihr
bin da zu Haus...
aber oft ist`s was sie sagt
oder wie sie es voller Freude dann auch noch singt
auch ein Graus..

alles zu seiner Zeit
Nichts gegen gesunden Wortwitz
Gegen intelligente Unterhaltung
Informatives Gespräch
Interessante Diskussion
Aber muss man sich
ab einem bestimmten Zeitpunkt
belanglose Nichtigkeiten
oder gar leichte
manch dumme Witze anhören
um unbequemes Schweigen
zu überbrücken
weil der andere nicht aushält
dass es etwas zu sagen gäbe...

alles zu seiner Zeit
finde ich


manchmal isses etwas schwierig mit den Menschen und so...
doch man setzt sich auch gern
mit ihm auseinander...Aha..

Oft fragt man sich ja
Mit wem
Habe ich es
Hier
Überhaupt
Zu tun...
Grübel..
................ grübel...grübel..
Bockig ist er manchmal
Recht unerzogen
Gute Manieren
Kennt er nicht viel
Plappert oft nur
Unsinniges
Vor sich hin
Der Mensch
ichbezogen
Kleingeistig auch
Intolerant
Und ein wenig beschränkt
In der Aufnahme
Dessen
Was man sagt

...................... Komisch
Manchmal
Mag man
Ihn noch
und weiß selber nicht
Warum
So isser halt
Der Mensch
Und auch du



 

 

G e d i c h t e s p l i t t e r......... voller Übermut.............24.07.2008


alle Texte aus der alten Angelface at von 2006/2007/08/09


 

©  Angelface


 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht