Home
Kontakt
Impressum
Gästebuch
über mich
rePage
Vergänglichkeit
Freizeit
Gedichte
Gedanken
Märchen
Linkliste
Geschichten
Verse - Gedanken
es schmeckt
Weihnachten
meine erste HP
Leben teilen
Wort-Gedankenbilder
unverkennbar
Impressionen
Hinhören
Ausdruck/Eindruck
Aktionen
die Liebe
bisherige Veröffentl
Briefe
Zahl und Sieg
neu-gebastel
Neues Jahr
Strukturen
Bücher
fremdgeschichten
Januar 2012
Mode
alltag-Spaß
Werbung
Gelegenheiten
am Morgen
die Medien
Kälte
Singles
Fatalismus
Oh Schreck
Biografisches
Zeitvertreib
Hoch/Tiefs
Film/fernsehen
impressionen2
spöttisch
Internet nett?
Schaf od. Wolf
Dampfkessel
neue Gedichte
Briefe II
zusammen...
Probe wohnen
Katzensonntag
II.Dienstag
Valentinstag
Einzelgänger
die Heimkehr?
der Unfall
1. März - Tageb.
Sortierung
5. März-Tagebuch
Zwiesprache
Mittwoch-Tagebuch
Tathergang
Freitags-Tagebuch
schon Samstag
sonstiges - Verse
sonntag der 3.
was bleibt...
Klappennotiz 1.
leseunfähig-Tagebuch
es geht weiter-im Ta
Frühüling...
gEWÖHNUNG
Ostern
aufstehn!
Gedankensplitter
Ordner oder bloggen
schlaflos in...
Hauptsache da
unser tommy
ab damit...
Nachtgeschichten
schmuckgeschichten
Thema lesen...
Langeweile
Gewitter
fern-sehen
Schlampinchen
Kopf und Bauch
Vernunft
nur Mut
lachen ist gesund
gedankliche Notizen
erfasst
Geister!
Vorratshaltung
wenn Gedanken fliege
Nachbarschaften
die Moderne
Gedankengänge
fremde Welten
Empathien
früher...
vor und zurück
entdeckung
Schreibwetter
neus Buch
Kasimir
loslassen
es menschelt wohl
eigene B....
teilbar
fremdbestimmt
wie gehts....
acht Jahre
4:2
Morgengedanken
Himmel und mehr
Sommer, Sonne Badesp
danke
summ, summ, summ
neue Gedanken
faules Rentnerdasein
Geschenke, nein dank
Motivation
Juli 2012
zusammensein
schmerzempfindlich
aufbauend
Regeln
ein ernstes Wort
Sind Träume wahr?
charakterstark
rausgefischt
tatsachen
Textauszüge
warum nicht basteln
Bildgedanken
sommer
Blick zurück
katzenseite
Vollmond
V-die Besucher
Bewegung
der Mensch....
alte Geschichten
dienaturundich
Adios Signorini
träume
gedankenfetzen
Fremde Welten
Urlaub
Dramarama
Hunger!
Hauptsache anders
Freizeit II
ein Buch geht auf re
Himmel
gastautorin
schneeeee...
zeituhren ticken
Promotiontools
Gehirnjogging?
Abschiede
satire
Hetze und Eile
1. Advent
Buchgedanken
verschneit
das Beste abgewinnen
Wasser ist...
Prominent
auf der Suche
Weihnachtsgeschichte
Jahreswechsel
Krimis
Zu Hause
Projekte
Frust und Gewalt
knallharte Geschäfte
eintraege
kleine Geschichten
januar2013
Tagebuch II
Trennung
alltagsgeschichten
zeitlose Eleganz
IN Sachen ERgeiz
Vergangenheit
alte geschichten
November
Neues vom Tage:
Experimente
Zeitfenster
Herzweh
Mode und mehr
alles neu, alles and
im Hier
Identität
verse/gedanken
neue Ka-geschichten
ja,wo isser denn?
Abschied
Lyrikecke-Beiträge
Selbstständigkeit
gestern - heute - mo
Teilabschnitte
Datenklau
gedruckt
Nächstenliebe
Bloggeschehen
Wirtschaftlichkeit
Zusammenfassung
Bettina
Katzenhalter
bist du Raucher?
Perfektion
Menschen und Katzen
Informationen
Gesammeltes
angelface




buecher   sind für mich immer eine tolle Sache, und ein Thema das mich als Viel - und schnell- Lesende besonders angeht, besonders bewegt, denn ich bin eine Leseratte. Man unterhält sich, läßt sich ablenken, taucht in die Welt anderer ein.Hier stelle ich die Bücher vor, die ich zuletzt gelesen habe immer oben an..


 im Moment habe ich" Die Tochter des Fotografen" von Kim Edwards 


ausgelesen

http://www.buechertreff.de/romane-erzaehlungen/42567-kim-edwards-tochter-fotografen/

Rezensionen die aussagekräftig sind…

ich selbst bin von dem Buch hoch begeistert, guter Erzählstil, flüssig und kraftvoll, bewegend und mitreißend, braucht ein Buch mehr um zu fesseln?

ich sage nein!

 

 
gehört mit zu meinem Leben, oft frage ich mich:

Ab wann ist ein Buch gut?
Wenn ich selbstvergessen, darin versinke.

In eine Welt eintauchen die man nicht selbst erlebt.

Ich bin mit der Erzählerin und Protagonistin durch ihr Leben gewandert.

Stunden, Tage, Wochen, habe mit ihr erlebt, wie sie Freundschaften schloss, ihren Mann betrügt, ihre Kinder aufzog,  ihre Freundinnen verlor, habe gesehen wie sie in Nachdenklichkeit über ihr eigenes Leben den Faden verlor und ihr eigenes Ende ganz nah vor sich sah.

Frauen im Miteinander als Freundinnen, von der jede für sich ihr eigenes Leben lebte, die dennoch zusammengeschmiedet durch gleiche Interessen Jahre miteinander verbrachten.

Ganz intensiv und versunken war ich in dieses quirlige bewegte Leben und bis zum Schluss war ich darin verfangen.

Danach war ich unfähig sofort ein neues, anderes Buch aufzuschlagen, so, als hätte mich  dies gelesene nicht zutiefst berührt.

Es ist für mich ähnlich wie nach einem langen intensiven Nachmittagsgespräch mit einer Freundin auf das ich mich einlasse.

Nur wenn du mich liebst “ von Joy Fielding.

Ein Buch für Frauen die eine Vorliebe für spannend und bewegend aufregende Thriller haben, es  lesen und vielleicht auch selbst über solche Themen schreiben.

Sehr empfehlenswert.


 

 Im Schein meiner gemütliches Licht ausstrahlenden Leselampe liege und lese ich, verschlinge Bücher unzähliger bekannter und weniger bekannter,  ja  mir auch noch völlig unbekannter Autoren. Im Winter, wenn es außen kalt ist, kuschelt man sich auf die Couch und verkriecht sich unter einer warmen Decke. Darunter kann man sich geschützt und gemütlich gruseln, das liebe ich.

Zur Zeit lese ich verstärkt Krimis von bekannten Autoren, auf dem Nachtischt liegt ein ganzer Stapel davon.

Doch bekannte Namen zu lesen heißt nicht automatisch, es ist ein gutes Buch.

Zu diesem Thema gibt es noch eine Seite hier:
http://www.repage.de/member/angelface/themalesen.html

der Link führt zu ihr.

Was noch zum Thema Bücher lesen gehört:

Wer Bücher nicht nur als Leseprobe im Internet einsehen

sondern gleich für sich oder als Geschenk erwerben möchte, kann,

auch ich habe das Angebot bekommen, sich hier informieren und das was einem gefällt sofort in den Warenkorb legen um es zu kaufen.

http://verlagshaus-el-gato.de/wordpress/shop/

nur eine solcher Seiten.

Sie sind nicht „billig“, aber auch nicht teuer, es gibt ja viele die bei Weltbild oder ähnlichen Anbietern im Vierteljahr seine Quartalseinkäufe dort ersteht.

Es gibt Amazon  - E -bay und viele andere.

Ich persönlich kaufe prinzipiell nur noch auf Flohmärkten, im Büchershop, auf Buchbasaren die regelmäßig in der Wirklichkeit laufen, denn dort kann ich blättern, den Zustand des Buches einsehen und habe oft schon das eine oder andere Schnäppchen gemacht.

Beispiel; der Pferdeflüsterer, eines das ich besonders mochte nachdem es mir meine Mutter zum Geburtstag schenkte.

Als Festeinband kostet es 39.-€;  als Paperback 11.- € und auf dem Flohmarkt als  Taschenbuch 2.- € obwohl es noch lange nicht zu den alten Schinken gehört.

Taschenbücher sind handlich, man kann sie überall mit hinnehmen, sie sind leicht in die Tasche zu stecken und nehmen auch im Buchregal deines Vertrauens nicht viel Platz weg.

E-reader sog. Leseapps sind momentan noch ziemlich teuer, nicht jeder kann sie sich leisten.

 

 


Man muss nicht bekannt oder berühmt sein, um ein gutes spannendes Buch zu schreiben.

Manchmal genügt nur eines um den Leser zu fesseln wie das letzte Buch das ich las.

Karin Slaughter, ein Name der mir gar nichts sagte, als ich es aufschlug, schrieb den Thriller Belladonna, der mich entsetzte.  Vielleicht aber auch nur die Tatsache, dass es eine Frau ist die diese Brutalitäten so grausam beschreiben kann.

Der Link führt zu ihr. Dazwischen passende Leserbriefe zum Buch.

 

Originalausgabe erschienen 2001 unter dem Titel Blindsighted, deutsche Ausgabe erstmals 2003 bei Wunderlich.
Folge 1 der Grant-County-Serie.


 

Als ich fertig damit war, überlegte ich was den Unterschied zwischen einem Thriller und einem Kriminalroman ausmacht.

Ist es die herausragend und gut fundierte Beschreibung der Psychologie des Täters im einen und der Tatverlauf und das Herausfinden durch Polizei und Psychologen wer der Mörder war, beim anderen?

Eines erstaunte mich bei dem gedruckten Buch, das im Dezember 2004 als 8.Auflage herauskam.

      Auch sie bedankt sich am Ende des Buches für all die Hilfe die ihr zuteil wurde und die sie beim Schreiben beanspruchte, ähnlich wie die berühmteren Autoren, deren Namen vielen bekannt ist.

Belladonna von Karin Slaughter; übersetzt ins Deutsche von Teja Schwaner lebt heute in Atlanta und sicherte sich auf Anhieb einen Platz unter den wichtigsten Thrillerautoren der USA.

Lesen sie es nicht, wenn sie allein sind. Lesen sie es nicht nach Einbruch der Dunkelheit, aber lesen sie Belladonna. >> sagt der Mirror

Äußerst spannend schreibt der Spiegel, das kann ich unterschreiben.
ich werde mal im Internet recherchieren ob es noch weitere von ihr gibt.

Warum schreiben wir kleinen unbekannten Schreiber eigentlich alleine in eigener Handarbeit wenn die großen Bekannten sieben Mitarbeiter brauchen um einem Buch den endgültig letzten Schliff zu geben.

 

 

das Letzte das nachhaltigen Eindruck bei mir machte: Höhenangst

Obsessionen sind es die hier bewegen, keine romantischen Vorstellungen von Liebe/Hiebe/Triebe! Nee, das wäre zu simpel.

Buchbesprechungen sind gar nicht leicht, wenn man nicht selbst ein eigenes Buch darüber schreiben soll, sondern sich nur kurz zu einer Zusammenfassung aufrafft um es vorzustellen.

Spannend sollen sie sein, all diese Zeilen, aufrütteln, neugierig machen, damit es auch andere lesen mögen. Schüttel, schüttel….dieser Krimi hat mich um so manche Nacht gebracht!

Nicci French - Höhenangst ( im Goldmann Verlag herausgegeben.)
ISBN 3-442-44894-8 DM 14,90  - ja, damals gab es noch die DM.
In € sind das 7,45

Ein brillanter Psychothriller, also das stimmt.

Wie man sich so etwas nur ausdenken kann!!!
Die Autorin – Nicci French oder ist’s doch ein Mann?  - hat da – außer einer grenzenlosen ausufernden Phantasie auch ganz schön viel Courage bewiesen, sich auf ein solches Terrain zu wagen.

Es ist alles drin, was fesseln kann. Man ist auf jeder der Seiten gespannt wie es weitergeht und fragt sich wie so etwas ausgehen kann ohne dass alle Protagonisten darin auf der Strecke bleiben.

Dem faszinierenden Mörder wünscht man kein gutes Gelingen und ein Überleben und den Opfern, im Grunde ist es nur noch sie zum Schluss -  wünscht man, dass sie jemand finden mögen der an sie  - und ihr glaubt, denn wenn nicht, ist sie verloren.

Hoffnungslosigkeit, Verlorenheit, mit Blindheit geschlagen und einem Menschen ausgeliefert, dessen mörderischem Einfluss sie sich nicht entziehen kann, schildert dieses Buch und man stellt sich vor, wie vielen Frauen es so geht die von der Gewalt in der Ehe abhängig geworden sind.

Dazu hat die Autorin die Gabe oder einen guten Lektor, stilistisch so unauffällig gut zu beschreiben, dass man danach fiebert den weiteren Handlungsablauf möglichst schnell weiter zu verfolgen obwohl dieser eigentlich mit nicht allzu großer Effekthascherei auskommt.

Es spielt sich alles eigentlich nur auf psychologischer Hintergrund Ebene ab, etwas, was ich sehr mag.

Wie sie ihm, durch ihre natürliche weibliche Neugier auf die Schliche kommt, nicht in der Lage ist, ihn über ihre Erkenntnisse hinwegzutäuschen, sich immer wieder neu von ihm bezaubern lässt, sich auf Dinge, Situationen und Handlungen einlässt ohne inneren Schaden zu nehmen und dennoch überlebt, ist spannend und aufregend zu lesen, geschildert.
Von mir kriegts eine gute 5! auf meiner Skala.

Werde schauen ob ich noch weitere Bücher von ihr/ihm finde.

Wozu gibt’s google.de

Mittlerweile weiß ich nun natürlich dass es ein Autoren Duo ist und sie als Ehepaar schreiben
http://www.amazon.de/Nicci-French/e/B000APY2AO
hier gibt es bei Amazon weitere von ihnen...

© Angelface

 

 

Mein vorletztes Buch von einer Autorin von der ich an und für sich recht gerne etwas lese                      

  „ Vergiss die Toten nicht“ von Mary Higgins Clark

ISBN 3-8289-6986-0 Lizensausgabe für  Weltbild – 2000@ Mary Higgins Clark 383 Seiten

Die Originalausgabe erschien unter dem Titel: Before I Say Good – Bye

Ausgezeichnet mit dem Edgar Allen Poe Grand Master Award


Meine Meinung; wenn man bedenkt wie viele Bücher diese bekannte Autorin schon verfasst hat, welch Preise sie einheimste, dann wundert mich dies etwas, denn ich fand das Buch

ziemlich flach, mit Adjektiven überladen und im Stil sehr einfach geschrieben, so, dass ich mich während des Lesens oft mehr auf die unzähligen Namen  und Umschreibungen einer Situation konzentrierte als den Lesefluss ungebremst genießen zu können.

Auf einer Skala von 10 würde ich ihm nur eine bescheidene 3 zuweisen.

Ich werde es weiter verschenken.

 

aber ich gebe nicht auf, nur weil mir eines nicht besonders gefällt, heißt das ja noch lange nicht, dass das mit anderen Büchern genauso ist und eben gerade lese ich von ihr


dieses würde ich jetzt schon,  nach nur 61 Seiten lesen als empfehlenswert bezeichnen. Es ist spannend, in diesem Fall sehr gut geschrieben, hat eine Handlung die fesselt und ist somit ein Stoff an dem ich dran bleiben werde.

HIer geht es um die Geschichte eines Mordes, der schon über 100 Jahre zurückliegt, per Zufall auffliegt und im Zusammenhang zu  weiteren steht, die später  begangen werden. Es kann zeitlich bedingt ja nicht der gleiche Mörder sein, aber vielleicht stammt er ja aus derselben Familie? Wer weiß.

 

Worauf ich mich noch freue, weil noch nicht gelesen:

 der verlorene Engel von M.H. Clark
2 Leben hat die Katze von Linda Laplante
Die Täuschung von Charlotte Link
Pass auf was du träumst von Unni Lindell

Dunkle Kammern von Minette Walters

Das Rätsel von John Katzenbach

"Nur der Tod kann dich retten" von Joy Fielding, dies habe ich gerade in Arbeit, es scheint ja ganz vielversprechend zu sein.

**************

die Lesezeichen liegen bereit!

Wenn ich über Bücher spreche, die ich lese, dann meine ich damit auch über nichtzusammenhängende Geschichten, nämlich über Anthologien, wie sie beispielsweise auch in Bookrix wie in vielen Foren auftauchen und immer wieder neu entstehen. Dort finden sich Gruppen und Interessierte zusammen und schreiben Anthologien. In der Ersten in der ich mitwirkte war es die Gruppe Zeitlos mit dem Buch
Gedanken über das Leben

 

noch ein Neues von meinem Nachttisch: - empfehlenswert:

http://www.krimi-couch.de/krimis/hilary-norman.html

den Namen werde ich mir merken und weitere Bücher von ihr aufschlagen.

Blinde Wut mit 495 Seiten fesselte mich 6 Std. lang.

 

Ein Thriller mit der Fähigkeit Erwachsene zu blenden, wie müssen erst Jugendliche darauf reagieren?

Im Zeitalter der Computerspiele, die so real sind, dass man glaubt sich als reale Person darin zu bewegen ist dies sehr gefährlich zu lesen.

Die Geschichte an sich:

Ein Durchgeknallter über 30jähriger der eine Jugend mit einem gewalttätigen Vater hinter sich hat und der ihn so beeinflusste, dass er 6 Jugendliche entführt und  ermordet. Spannung pur und so geschrieben, dass mir nicht eine Sekunde in den Sinn kam darauf zu achten, wie es geschrieben ist, ob grammatikalische Fehler beim Druck gemacht wurden oder Vergleiche anzustellen ob ich vergleichbare Autoren schon vorher gelesen hatte.

Stephen King ist Dreck dagegen, bedeutend brutaler was die Beschreibung von blutigen Grausamkeiten angeht und lange nicht so durchgehend spannend.

Die Autorin, siehe LINK oben ist eine frühere Schauspielerin, die unter anderem auch in der Fernseh  - und Modebranche arbeitete, sie lebt in heute in London.

Weitere 10 Bücher sind im Buchhandel erschienen.

 

 

http://www.hilarynorman.co.uk/ ihre website in englisch

ach ja, und noch ein kleiner Tipp von mir, wer gebrauchte Bücher günstig kaufen möchte, der kann das hier...
http://www.booksbuy.de/

doch H A L T, man könnte...

aber auch mich selbst anschreiben unter angelfacepet@web.de

mein Bücherschrank, bzw.die entsprechenden Schrankwände zeigen mir, dass ich viel zu viele Taschenbücher besitze, die ich gerne weiter verschenke, denn einmal gelesen, manche auch zweimal - nehmen nur Platz weg.
Also wer es mag, dem biete ich an: melde dich unter Kontakt  oder die E-Mail.

 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht