Home
Kontakt
Impressum
Gästebuch
über mich
rePage
Vergänglichkeit
Freizeit
Gedichte
Gedanken
Märchen
Linkliste
Geschichten
Verse - Gedanken
es schmeckt
Weihnachten
meine erste HP
Leben teilen
Wort-Gedankenbilder
unverkennbar
Impressionen
Hinhören
Ausdruck/Eindruck
Aktionen
die Liebe
bisherige Veröffentl
Briefe
Zahl und Sieg
neu-gebastel
Neues Jahr
Strukturen
Bücher
fremdgeschichten
Januar 2012
Mode
alltag-Spaß
Werbung
Gelegenheiten
am Morgen
die Medien
Kälte
Singles
Fatalismus
Oh Schreck
Biografisches
Zeitvertreib
Hoch/Tiefs
Film/fernsehen
impressionen2
spöttisch
Internet nett?
Schaf od. Wolf
Dampfkessel
neue Gedichte
Briefe II
zusammen...
Probe wohnen
Katzensonntag
II.Dienstag
Valentinstag
Einzelgänger
die Heimkehr?
der Unfall
1. März - Tageb.
Sortierung
5. März-Tagebuch
Zwiesprache
Mittwoch-Tagebuch
Tathergang
Freitags-Tagebuch
schon Samstag
sonstiges - Verse
sonntag der 3.
was bleibt...
Klappennotiz 1.
leseunfähig-Tagebuch
es geht weiter-im Ta
Frühüling...
gEWÖHNUNG
Ostern
aufstehn!
Gedankensplitter
Ordner oder bloggen
schlaflos in...
Hauptsache da
unser tommy
ab damit...
Nachtgeschichten
schmuckgeschichten
Thema lesen...
Langeweile
Gewitter
fern-sehen
Schlampinchen
Kopf und Bauch
Vernunft
nur Mut
lachen ist gesund
gedankliche Notizen
erfasst
Geister!
Vorratshaltung
wenn Gedanken fliege
Nachbarschaften
die Moderne
Gedankengänge
fremde Welten
Empathien
früher...
vor und zurück
entdeckung
Schreibwetter
neus Buch
Kasimir
loslassen
es menschelt wohl
eigene B....
teilbar
fremdbestimmt
wie gehts....
acht Jahre
4:2
Morgengedanken
Himmel und mehr
Sommer, Sonne Badesp
danke
summ, summ, summ
neue Gedanken
faules Rentnerdasein
Geschenke, nein dank
Motivation
Juli 2012
zusammensein
schmerzempfindlich
aufbauend
Regeln
ein ernstes Wort
Sind Träume wahr?
charakterstark
rausgefischt
tatsachen
Textauszüge
warum nicht basteln
Bildgedanken
sommer
Blick zurück
katzenseite
Vollmond
V-die Besucher
Bewegung
der Mensch....
alte Geschichten
dienaturundich
Adios Signorini
träume
gedankenfetzen
Fremde Welten
Urlaub
Dramarama
Hunger!
Hauptsache anders
Freizeit II
ein Buch geht auf re
Himmel
gastautorin
schneeeee...
zeituhren ticken
Promotiontools
Gehirnjogging?
Abschiede
satire
Hetze und Eile
1. Advent
Buchgedanken
verschneit
das Beste abgewinnen
Wasser ist...
Prominent
auf der Suche
Weihnachtsgeschichte
Jahreswechsel
Krimis
Zu Hause
Projekte
Frust und Gewalt
knallharte Geschäfte
eintraege
kleine Geschichten
januar2013
Tagebuch II
Trennung
alltagsgeschichten
zeitlose Eleganz
IN Sachen ERgeiz
Vergangenheit
alte geschichten
November
Neues vom Tage:
Experimente
Zeitfenster
Herzweh
Mode und mehr
alles neu, alles and
im Hier
Identität
verse/gedanken
neue Ka-geschichten
ja,wo isser denn?
Abschied
Lyrikecke-Beiträge
Selbstständigkeit
gestern - heute - mo
Teilabschnitte
Datenklau
gedruckt
Nächstenliebe
Bloggeschehen
Wirtschaftlichkeit
Zusammenfassung
Bettina
Katzenhalter
bist du Raucher?
Perfektion
Menschen und Katzen
Informationen
Gesammeltes
angelface




Hier entsteht die Seite diemedien.html
an dem Thema kommt kein Mensch der politisch interessiert ist - vorbei.


Die Macht der Medien.
sind sie eigentlich immer die bösen Buben oder wir, die wir ihnen den Stoff zum schreiben liefern?

Alle reden davon und sagen, man kann ja nichts machen, doch die Macht des Wortes sollte nie unterschätzt werden.

Haben Dummheit und Naivität als Geschwister den Größenwahn und die Arroganz oder ist es umgekehrt?

Die Medien pfeifen es von allen Dächern. Es ist seit Wochen Straßen und Talkshowgespräch.

... - es geht um Korrektheit - um Moral - um Gerechtigkeit - um das Gesicht wahren,  um übervorteilen, sich bereichern und aneignen, ( um Lug und Betrug an Medien und Wählern),  um die Begriffe von Zuverlässigkeit, Ehrhaftigkeit, Glaubwürdigkeit, all sie haben, durch den der sie vertreten und verkörpern sollte, einen Knacks bekommen. Da schreit das Volk auf..

 Schon werden Wetten abgehalten wie zu Jahrmarktszeiten, gebt dem Volk Brot und Spiele und es gibt sich zufrieden.
  
Schon zu den Zeiten der Guttenberg Affäre wusste man es, es muss so sein, dass da einer nicht realistisch mitdenkt bei dem was er tut, denn blöder kann man sich eigentlich nicht anstellen. Gerade die scheibchenweise Salamitaktik der schon damals Sturm auslösenden Affäre etwas nicht rechtzeitig offenzulegen und auf den Tisch zu bringen, bringt nichts oder das Gegenteil dessen was sie sich denken.

Und nun haben wir seit Wochen die Wulff Affäre, sie schägt nicht eben allzu elegante Wellen; keiner hat sie sich gewünscht oder hätte sie gebraucht aber anscheinend musste es so sein, da kriegte einer den Hals wieder nicht voll. Viele sagen nun: "Ach Gott, der Arme, der sieht doch so unschuldig aus, genauso wie sich Schwiegermutti  den Sohn für die Tochter immer gewünscht hat, ein wenig brav, fast schon bieder, der ist immer freundlich und folgt. Den kann man gut einkleiden, da macht er eine gute Figur". Und was sagen die anderen? "Weg mit ihm der schadet nur seinem Amt".

Man fragt sich ja vergeblich und bekommt kaum eine Antwort" denken die überhaupt noch logisch und realitätsbewusst, die sich dort befinden wo sie eigentlich nicht hingehören"?

Und dann all diese kleinen, billigen und leicht durchschaubaren Ausreden, das hätte man nicht so gemeint und gewollt und überhaupt wäre es doch ganz anders, das kennt man doch alles schon von anderen, aber richtige Erklärungen, die auch von anderen nachvollziehbar wären, die fehlen.

Man fragt sich weiter, hatten sie nur schlechte PR - Berater, oder strotzen sie geradezu vor lächelnder Eitelkeit und Selbstüberschätzung?

Gerade in den Zeiten, in denen alles durchlässig ist, man selbst dick im Glaskasten sitzt -  sobald man sich mit der Politik und dem Showgeschäft einlässt, sollte doch jedem klar sein, dass er früher oder später erwischt wird, wenn er Dreck am Stecken oder etwas zu verbergen hat, was besser nicht herauskommen sollte.

Es genügt eine Zeile in der bunten Gazette hier, ein vager Verdacht da, ein paar Neider, ein paar verräterische Bilder oder Unterlagen die man nicht rechtzeitig versteckt hat und schon  kippelst du bedenklich auf deinem Elfenbeinthron.

Für die Häme und den Spott sorgt man dann schon selber durch die eigene Reaktion.
Selbst wenn sie nur aussitzen und schweigen heißt.

Der größte Mann des Staates, man kann es schon nicht mehr hören, hat sich selbst durch sein Handeln und Schweigen zum Gespött kleiner Leute auf der Straße gemacht.
    Dabei sollte er eigentlich Vorbild sein und sein Land würdig vertreten. Doch von respektgebietender Würde kann ja wohl kaum mehr groß die Rede sein.

Die Welt schreit nach Vorbildern und jene,  die sich freiwillig dazu bereit erklärt haben eines zu sein, hätte man eigentlich für ein klein wenig klüger gehalten.

Zusätzlich für diplomatischer, taktischer, vorausschauender, oder wenigstens für schlauer.

Doch Klugheit und Weisheit kann man nicht lernen, entweder man ist es oder man ist es nicht.

Die Blender und Maskenträger sorgen in ihrer nach außen hin eleganten, lächelnden Art schon selbst dazu, dass durch eigenes Fehlverhalten  irgendwann mächtig ihr Thron wackelt.

Und was machen sie nun?

….Sie sitzen es aus. Wie eine dicke fette Qualle, in der Annahme man könne ihnen in ihrer Position nichts anhaben. Die Mutti wird’s schon richten.

Wie lächerlich ist das denn? Auf jeden Fall ist eines klar, es macht sich irgendwann ganz schlecht in der Biografie. Jede auch nur halbwegs erfahrende und durchs Leben gereifte Mutti wird ihren Sohn auf die Straße setzen wenn er ihr schadet und an die glattgebügelte Wäsche geht, so weit geht die Liebe nun doch nicht, dass man sich selbst schadet, oder doch?

Die Zeit wird es zeigen, wie schon damals bei Guttenberg.

Vielleicht  verlässt zum Schluss der von den Medien und Wählern gebeutelte Sohn beschämt das Haus und sucht sich eine eigene  und andere Studentenbude die er abfackeln kann. Die Mütter  - oder vielleicht auch die Macht der Medien, sind eben doch stärker.

Na Frau Merkel und was machen sie nun, stehen sie weiter zu ihrem glatt gebügelten Sohn und wann wird die Stelle wieder frei sein?

an dem Thema kommt kein Mensch vorbei...
egal wie nett man ihn findet, doch daran sieht man, auch Sympathieträger sind nicht vor allem gefeit.

 

7:45

Heute Morgen hatte es mich aus dem Bett getrieben, keine Ahnung warum, vielleicht weil’s grad Sonntag ist oder draußen vor dem Fenster hat mich im Schlaf die Düsterheit erschreckt, ist ja auch egal.

Auf jeden Fall hab ich mich gelangweilt und meine Post schon mal gelesen.

War in wKw  - so nennt sich : wer kennt wen und las da doch, dass doch so einige Mitbürger anscheinend denken: Der arme Mensch, man solle nicht so auf ihm „herumtrampeln und ihn nicht so verunglimpfen“.

Dazu ist eigentlich nur zu sagen, wer so dumm ist, sich bei so viel Ungereimtheiten und Unkorrektheiten erwischen zu lassen, der ist selber schuld.

Ebenfalls ist mehr als nur ein klein wenig dumm; - wer nicht weiß; - begebe ich mich in die Höhle des Löwen, dann kann ich darin auch umkommen.

Tja, so viel Naivität kann es doch einfach nicht sein, dass man daran glaubt, es wird immer mit zweierlei Maß gemessen – und nur der Kleine fällt.

Mensch bleibt Mensch in Verantwortung seines Tuns - auch und gerade in hohen Positionen.

Und es verdient keiner der Wähler der an ein wenig letzte Korrektheit in der Politik glaubt, wenn er um die Wahrheit geprellt.

© Angelface

genug geplaudert und geschwätzt - zurück auf HOME um ein anderes Thema zu lesen

 

 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht