Home
Kontakt
Impressum
Gästebuch
über mich
rePage
Vergänglichkeit
Freizeit
Gedichte
Gedanken
Märchen
Linkliste
Geschichten
Verse - Gedanken
es schmeckt
Weihnachten
meine erste HP
Leben teilen
Wort-Gedankenbilder
unverkennbar
Impressionen
Hinhören
Ausdruck/Eindruck
Aktionen
die Liebe
bisherige Veröffentl
Briefe
Zahl und Sieg
neu-gebastel
Neues Jahr
Strukturen
Bücher
fremdgeschichten
Januar 2012
Mode
alltag-Spaß
Werbung
Gelegenheiten
am Morgen
die Medien
Kälte
Singles
Fatalismus
Oh Schreck
Biografisches
Zeitvertreib
Hoch/Tiefs
Film/fernsehen
impressionen2
spöttisch
Internet nett?
Schaf od. Wolf
Dampfkessel
neue Gedichte
Briefe II
zusammen...
Probe wohnen
Katzensonntag
II.Dienstag
Valentinstag
Einzelgänger
die Heimkehr?
der Unfall
1. März - Tageb.
Sortierung
5. März-Tagebuch
Zwiesprache
Mittwoch-Tagebuch
Tathergang
Freitags-Tagebuch
schon Samstag
sonstiges - Verse
sonntag der 3.
was bleibt...
Klappennotiz 1.
leseunfähig-Tagebuch
es geht weiter-im Ta
Frühüling...
gEWÖHNUNG
Ostern
aufstehn!
Gedankensplitter
Ordner oder bloggen
schlaflos in...
Hauptsache da
unser tommy
ab damit...
Nachtgeschichten
schmuckgeschichten
Thema lesen...
Langeweile
Gewitter
fern-sehen
Schlampinchen
Kopf und Bauch
Vernunft
nur Mut
lachen ist gesund
gedankliche Notizen
erfasst
Geister!
Vorratshaltung
wenn Gedanken fliege
Nachbarschaften
die Moderne
Gedankengänge
fremde Welten
Empathien
früher...
vor und zurück
entdeckung
Schreibwetter
neus Buch
Kasimir
loslassen
es menschelt wohl
eigene B....
teilbar
fremdbestimmt
wie gehts....
acht Jahre
4:2
Morgengedanken
Himmel und mehr
Sommer, Sonne Badesp
danke
summ, summ, summ
neue Gedanken
faules Rentnerdasein
Geschenke, nein dank
Motivation
Juli 2012
zusammensein
schmerzempfindlich
aufbauend
Regeln
ein ernstes Wort
Sind Träume wahr?
charakterstark
rausgefischt
tatsachen
Textauszüge
warum nicht basteln
Bildgedanken
sommer
Blick zurück
katzenseite
Vollmond
V-die Besucher
Bewegung
der Mensch....
alte Geschichten
dienaturundich
Adios Signorini
träume
gedankenfetzen
Fremde Welten
Urlaub
Dramarama
Hunger!
Hauptsache anders
Freizeit II
ein Buch geht auf re
Himmel
gastautorin
schneeeee...
zeituhren ticken
Promotiontools
Gehirnjogging?
Abschiede
satire
Hetze und Eile
1. Advent
Buchgedanken
verschneit
das Beste abgewinnen
Wasser ist...
Prominent
auf der Suche
Weihnachtsgeschichte
Jahreswechsel
Krimis
Zu Hause
Projekte
Frust und Gewalt
knallharte Geschäfte
eintraege
kleine Geschichten
januar2013
Tagebuch II
Trennung
alltagsgeschichten
zeitlose Eleganz
IN Sachen ERgeiz
Vergangenheit
alte geschichten
November
Neues vom Tage:
Experimente
Zeitfenster
Herzweh
Mode und mehr
alles neu, alles and
im Hier
Identität
verse/gedanken
neue Ka-geschichten
ja,wo isser denn?
Abschied
Lyrikecke-Beiträge
Selbstständigkeit
gestern - heute - mo
Teilabschnitte
Datenklau
gedruckt
Nächstenliebe
Bloggeschehen
Wirtschaftlichkeit
Zusammenfassung
Bettina
Katzenhalter
bist du Raucher?
Perfektion
Menschen und Katzen
Informationen
Gesammeltes
alte Gedankensplitte
angelface




 fern...sehen..Glotze gucken, jeder nennt es anders...

Wie hält es eigentlich der Rest der Menschheit damit, guckt er oder nicht?

Heute kommt ein guter, wenn auch sehr brutaler Film in der Glotze, ich werde ihn mir ansehen auch wenn ich jetzt schon weiß, dass ich danach schlecht einschlafe! PRo 7 - der Titel: "Frotzen "- empfehlenswert für all jene, die sich gerne gruseln,


Dazu denke ich mir, wer guckt eigentlich am meisten, die Alten oder die Jungen, ich glaube, die, die viel zu Hause sind und sich die freie Zeit einteilen können.

Fernsehen - unterhält - gefällt - oder auch nicht -!!!! dann schaltet man wieder aus. Wie haltet ihr es damit?

 

"fernsehen" oder in die Ferne sehen...

Nähkästchenplauderei….

Wäre ich älter, würde und könnte ich mich ja den lieben langen Tag ans Fenster stellen um hinaus zu sehen. Ich könnte es machen wie die Katzen, die freuen und unterhalten sich auch damit zuzusehen wie ein Blatt vom Baum fällt...

" auswärts" arbeiten muss ich auch nicht, die Zeit ist vorbei, ich hab’s also besser als die anderen.

Ich kann die Füße in die Luft und den Kopp in den Sand stecken.

Ich hab nix großartig  und weltbewegendes Wichtiges zu tun, es laufen mir keine quäkenden Kinder durch die Füße, kein bester Ehemann aller Zeiten schreit hinter meinem Rücken und will was von mir, ich muss nicht für andere Stullen schmieren, ich habe also alle Zeit der Welt, und die nur für mich. Es ist herrlich schon „älter“ zu sein und dem Arbeitsstress nicht mehr anzugehören.

Selbst die Katzen sehe ich nicht als Störfaktor meiner freien Zeit an.

Was tue ich mit meiner Freizeit? Den Balkon und Garten  geniessen – Pflanzen ziehen - den Haushalt besorgen – Hobbys betreiben – Kochen - viel Schwimmen – lesen  und das täglich und viel – schreiben - in die Natur gehen, reiten wenn ich es will, das ist ein Luxusleben.–

Hört sich doch herrlich an, gell? Was mach ich noch?Na ja einkaufen und Freunde besuchen natürlich, nur nicht auf den Friedhof gehen, dazu ist noch später Zeit wenn ich mal alt und grau bin und nix anderes mehr kann!..

also,  gucke ich fern-sehen. 

Vom Stricken hab ich nämlich die Nase längst voll, ich mochte es sowieso nie besonders und das Ergebnis der wochenlangen  früheren Strickexzesse ist wenig schmeichelhaft für mich  und auch nicht gerade modeträchtig gelungen, also beschloss ich: ich lass es wieder.

Wann guck ich denn überhaupt? und WAS gucke ich:

Normalerweise nicht allzu viel wenn ich es mit jenen anderen vergleiche, die sich schon morgens das Frühstücksfernsehen anstellen.

      Am Morgen bleibt bei mir der Bildschirm prinzipiell schwarz, dann eher schon des nachts, wenn ich nicht schlafen kann, da ziehe ich mir so manches rein was ich am Tage nie gucken würde.


Das" Programm" ist mir einfach nicht anspruchsvoll genug.
Die amerikanischen Filme sind mir meist zu aktionsgeladen und seicht, Vampirfilme zu blutrünstig, auf Pilcher, Konsalik, Danielle und dergleichen niemals, also bleiben nur Dokumentationen, so manche Tiersendung und Reiseberichte, Reportagen, Talk- Shows und Vorabendserien, ab und zu ein guter alter Krimi, auch mal Sport, Tanzen, und selbstverständlich  schau ich gerne  in die täglichen aktuellen Nachrichten  hinein.

Dann - wenn das Wetter zu schlecht ist um an die frische Luft zu gehen..

dann - wenn ich Lust auf eine bestimmte Sendung habe,

 aus Langeweile, auch mal aus Interesse, als Ablenkung vor dem schlafen – gehen.

In diesem, meinem ganz besonderen Fall, da ich freier Herrscher über meine Freizeit bin, außerdem mit meinem jetzt langsam heilenden Beinchen  nach dem Unfall sowieso gehandicapt bin, besonders viel, mehr als früher, mehr als sonst an anderen Tagen, in denen ich anderweitig beschäftigt war und bin.


Nun ist das Fernsehen ja oftmals der Übeltäter, der vielen Menschen die freie Zeit raubt.

Es lenkt ab, es unterhält wenn man das Glück hat die richtige Sendung auf der Fernbedienung zu treffen, für andere ist es ein willkommenes Einschlafmittel, ich gestehe,das ist es mittlerweile oft für mich auch, andere haben andere Hilfsmittel wie Tabletten!

Sie schätzen sich glücklich damit einschlafen zu können.

Sie haben sicher Recht damit. Das muss aber nicht für jeden gelten!

Weniger glücklich finde ich die Randerscheinungen die mit dem Unterhaltungsprogramm so täglich einhergehen.

Das fängt ja schon mit den GEZ - Gebühren an.

a) unnütz sagen einige, die einfach keine zahlen. Sie lassen es darauf ankommen sich erwischen zu lassen, wenn aber, können sie saftige Strafen erwarten.

Ich muss dazu sagen, zwar habe ich keine Millionen gespart, mir aber über all die Jahre hinweg jede Menge Nerven die blank liegen erspart sobald die Türklingel läutet, schließlich könnte ja jederzeit eine Kontrolle vor der Tür stehen, das wäre mir echt zu stressig, die Schüssel auf dem Dach verrät mich.

b) Ich lüge lieber nicht, und behaupte, ich hätte keines, sagen die anderen die brav jedes Quartal zahlen, sich aber tierisch darüber ärgern, weil sie es zu teuer finden.

Finde ich übrigens auch, bei dem Programm?!

Seit der Umstellung auf HD gibt’s mannigfaltige Probleme über die man sich ärgern könnte.

Mit dem Receiver, mit der Schüsselumstellung, mit dem Kabel.

Ich höre so einiges, bei mir ist alles normal geblieben. Mein Digital - Receiver war rechtzeitig an Ort und Stelle.

Bei einigen bleibt nun der Bildschirm schwarz weil sie es nicht mitbekommen und sich nicht vorher informiert haben.

Bei anderen blieb der Ton weg und sie mussten im Internet recherchieren woran es hängt.

Ärgerlich ist wenn sich mal Programme verstellen, die Fernbedienung hakt weil die Batterien/Akkus  versagen, das ist ja nicht weiter ungewöhnlich, damit lässt sich sicher leben, irgendeiner findet schon den Fehler und bügelt ihn aus.

Dass man sich über Sendungen ärgert, liegt wohl alleine bei jedem einzelnen selbst, er kann ja umstellen – abstellen – sich tot stellen – etwas anderes machen.

Dass sich eine Sendung die schlechte Quoten schreibt an einen anderen Sender verkauft und plötzlich in einem anderen Programm läuft, nämlich eines das man nicht kriegt, ist ärgerlich für den der sie gerne zu Ende gesehen hätte,  bringt einen aber dazu, darüber nachzudenken was man daran die ganze Zeit eigentlich gefunden hat.

Vorabendserien, die habe ich eine Weile lang richtig gerne geguckt. Aber oft sind das auch richtige Schnarchlappen!

Es ist so eine Zeit, zwischen Nachmittagskaffee und noch nicht Abendbrot machen müssen und vertreibt einem die Zeit.

     Och, Gottchen, wie habe ich mich schon über eine Vorabendserie geärgert wenn sie so flach wurde, dass man den Vorspann schon freiwillig auswendig vor sich herbeten konnte.

Aber, was soll’s, das gehört dazu, für jene die zum ersten Mal eine Serie einschalten, schließlich müssen auch die wissen worum es eigentlich geht, schließlich sind es keine abgeschlossenen Filme mit einem Anfang, einer Mitte und einem Ende.

Der es kennt und jeden Tag auf die Fortsetzung wartet, langweilt sich und zählt die Minuten die damit von der Sendezeit abgehen.

Danach stellt sich die Frage:

Ja...Hat nun das Männchen das Frauchen endlich gekriegt und welche Intrigen sind zwischenzeitlich abgelaufen, wen hat man aus der Serie wegsterben lassen, wer ist neu aufgetaucht?

Wenn langer Vorlauf zur Information ist für den nachfolgenden Inhalt wenig Sendezeit.

Die Darsteller gehen einem manchmal  - zumindest mir -  gehörig auf den Keks, man möchte bei manch Handlungen laut dazwischen schreien“ Mensch, siehst du denn nicht, dass sie dem anderen längst schöne Augen gemacht hat und du bist so dumm und verblödet und merkst das nicht?“

Freuen ist angesagt wenn ein guter deutscher Krimi, über den Bildschirm läuft, doch darauf muss man oft lange warten.

Freitags ist  meist für mich Nachrichten vom Tage, Krimi Time, auch Talk – Show Time, in mehren Programmen.

Im Großen und Ganzen bin ich nicht ganz unzufrieden, ich gehe mit der Zeit und was ich in der Glotze an Informativem nicht finde, recherchiere ich danach im Internet unter der angegebenen www - Adresse.
Mittlerweile ist man natürlich ganz auf das I-Pad umgestiegen, kann schauen was man - wo man - und so oft man es will um allgegenwärtig informiert zu sein.


 so, Ihr Lieben, nun wißt Ihr auch was ich vom fern - sehen halte.

Übrigens ab dem Jahre 2013 -  also ab sofort und jetzt, -  muss jeder Fernsehgebühren an die GEZ bezahlllllllen, egal ob er einen hat oder nicht, soll man dass nun gerecht nennen?

 © Angelface  17.Februar 2013


 

 und nu isses gleich acht und  es kommt ein guter Film im 3-sat , und ich - geh - na was?

jaaa.. fern - sehen!!!!!...

<<<<<<<<   Angel  <<<<<<<<<meine  bevorzugten Programme: ARTE - 3 - sat - Phönix - n-24, sowie die Kultursender der ARD<<<<<<<<<<>>>>>>>>>>>>>>>>> weiteres zum Thema


weiter zu http://www.repage.de/member/angelface/diemedien.html

http://www.repage.de/member/angelface/filmfernsehen.html 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht