Home
Kontakt
Impressum
Gästebuch
über mich
rePage
Vergänglichkeit
Freizeit
Gedichte
Gedanken
Märchen
Linkliste
Geschichten
Verse - Gedanken
es schmeckt
Weihnachten
meine erste HP
Leben teilen
Wort-Gedankenbilder
unverkennbar
Impressionen
Hinhören
Ausdruck/Eindruck
Aktionen
die Liebe
bisherige Veröffentl
Briefe
Zahl und Sieg
neu-gebastel
Neues Jahr
Strukturen
Bücher
fremdgeschichten
Januar 2012
Mode
alltag-Spaß
Werbung
Gelegenheiten
am Morgen
die Medien
Kälte
Singles
Fatalismus
Oh Schreck
Biografisches
Zeitvertreib
Hoch/Tiefs
Film/fernsehen
impressionen2
spöttisch
Internet nett?
Schaf od. Wolf
Dampfkessel
neue Gedichte
Briefe II
zusammen...
Probe wohnen
Katzensonntag
II.Dienstag
Valentinstag
Einzelgänger
die Heimkehr?
der Unfall
1. März - Tageb.
Sortierung
5. März-Tagebuch
Zwiesprache
Mittwoch-Tagebuch
Tathergang
Freitags-Tagebuch
schon Samstag
sonstiges - Verse
sonntag der 3.
was bleibt...
Klappennotiz 1.
leseunfähig-Tagebuch
es geht weiter-im Ta
Frühüling...
gEWÖHNUNG
Ostern
aufstehn!
Gedankensplitter
Ordner oder bloggen
schlaflos in...
Hauptsache da
unser tommy
ab damit...
Nachtgeschichten
schmuckgeschichten
Thema lesen...
Langeweile
Gewitter
fern-sehen
Schlampinchen
Kopf und Bauch
Vernunft
nur Mut
lachen ist gesund
gedankliche Notizen
erfasst
Geister!
Vorratshaltung
wenn Gedanken fliege
Nachbarschaften
die Moderne
Gedankengänge
fremde Welten
Empathien
früher...
vor und zurück
entdeckung
Schreibwetter
neus Buch
Kasimir
loslassen
es menschelt wohl
eigene B....
teilbar
fremdbestimmt
wie gehts....
acht Jahre
4:2
Morgengedanken
Himmel und mehr
Sommer, Sonne Badesp
danke
summ, summ, summ
neue Gedanken
faules Rentnerdasein
Geschenke, nein dank
Motivation
Juli 2012
zusammensein
schmerzempfindlich
aufbauend
Regeln
ein ernstes Wort
Sind Träume wahr?
charakterstark
rausgefischt
tatsachen
Textauszüge
warum nicht basteln
Bildgedanken
sommer
Blick zurück
katzenseite
Vollmond
V-die Besucher
Bewegung
der Mensch....
alte Geschichten
dienaturundich
Adios Signorini
träume
gedankenfetzen
Fremde Welten
Urlaub
Dramarama
Hunger!
Hauptsache anders
Freizeit II
ein Buch geht auf re
Himmel
gastautorin
schneeeee...
zeituhren ticken
Promotiontools
Gehirnjogging?
Abschiede
satire
Hetze und Eile
1. Advent
Buchgedanken
verschneit
das Beste abgewinnen
Wasser ist...
Prominent
auf der Suche
Weihnachtsgeschichte
Jahreswechsel
Krimis
Zu Hause
Projekte
Frust und Gewalt
knallharte Geschäfte
eintraege
kleine Geschichten
januar2013
Tagebuch II
Trennung
alltagsgeschichten
zeitlose Eleganz
IN Sachen ERgeiz
Vergangenheit
alte geschichten
November
Neues vom Tage:
Experimente
Zeitfenster
Herzweh
Mode und mehr
alles neu, alles and
im Hier
Identität
verse/gedanken
neue Ka-geschichten
ja,wo isser denn?
Abschied
Lyrikecke-Beiträge
Selbstständigkeit
gestern - heute - mo
Teilabschnitte
Datenklau
gedruckt
Nächstenliebe
Bloggeschehen
Wirtschaftlichkeit
Zusammenfassung
Bettina
Katzenhalter
bist du Raucher?
Perfektion
Menschen und Katzen
Informationen
Gesammeltes
alte Gedankensplitte
angelface




man fängt immer ganz klein an..als Kind

erst so...

dann  war ich irgendwann so...man nennt es "erwachsen"


                                       doch wir Menschen - egal ob groß oder klein,  wären ohne die Natur nicht die, die wir sind. Schützenswert ist sie täglich um uns herum, es gilt sie zu respektieren, zu erhalten und zu verwalten.  Ich selbst bin nur als eine Wortgestalterin - eine Schreiberin * die Geschichten sucht und erzählt * unterwegs.  
                                                                                      *

Gedankensplitter nenne ich meine Worthülsen, die selten leere Hülsen, eher * wie * meine Kinder sind.

Sie dürfen alles, leicht oder auch schwer sein, fliegen oder schwimmen, auch mal im Trüben fischen,

verrückt sein, von sich selbst entzückt sein, sie dürfen eitel sein, alles tun was ganze Satzgefüge sonst nicht können..

Sie sollen dich hinter die Zeilen führen, dich entführen in meine Gedankenwelt.

Sie dürfen tanzen und leichtfertig sein, einen Kreis, ein Viereck bilden, dich zum schwimmen in einen See entführen, sie lassen dich mir folgen auf Berge, in Täler, in die Tiefen meines Ich’s  manchmal auch zu verschwinden , auch traurig sein.

Sie dürfen schlagen und weinen und  dich und mich ärgern wenn ich mit einer Situation konform gehe, sie ablehne oder bewundere…

Meine Gedankensplitter feuern mich an, immer wieder, jeden Tag auf’s neu, sie dürfen gelesen werden  und sollen unsterblich sein bis die äußere Hülle meinen Körper verlässt , nun sollen sie fliegen und unendlich sein bis dass der Tod uns endgültig scheidet und ich nicht mehr bin….

diese Aussage sind  /Auszüge aus der Seite der Homepage " eu" - // - G e d i c h t e & Gedanken // -

Trauer und Tränen

Wann kommt sie
Woher kommt sie
All diese Traurigkeit
Man weiß es nicht

Man spürt sie nur
Manchmal fällt sie einen unvermittelt an

Dann wieder
Schleicht sie verstohlen ums Haus
Bricht aus dir aus

Wie aus einem Gewittersturm
zeigt ihre Kraft und Stärke

Du musst sie  erfühlen - versteh’n
Um sie zu übersteh’n…

© Angelface

 

manchmal trägt mich mein Schuhwerk nach dorthin
wobei ich gar nicht weiß wohin ich will

dann denke ich
wie würde ein Vogel zwitschern
wenn man ihm seine Federn beschneiden würde

ich folge ihm gern
sehe zu wie er fliegt
beneide ihn nicht um Fähigkeiten
die ich nicht habe
wäre aber gern wie er
grenzenlos frei


 

so bin und bleibe ich * immer * ich.
 Ich schreibe. Dies schon eine l a n g e Weile und werde es wahrscheinlich auch nicht lassen können dies weiter zu tun, denn es gibt Themen die mich aufwühlen, interessieren und zu manchem kann ich einfach nicht den Mund halten sondern gebe ganz einfach meinen Senf mit hinzu. Unrecht macht mich wütend, manchmal hilflos, ja ohnmächtig wenn ich sehe, dass man nichts verändern kann und so ist mein einsames vor mich hinschreiben, das einzige was mir manchmal hilft - auch  Ungereimtes, Ungerechtes zu ertragen. Deshalb gibt es diese Homepage, meine Worte und mich.
Ich forme meine Sätze nicht lange vorher bevor ich sie hinschreibe, verforme sie nicht, auch nicht in Gedanken, schreibe sie auch fast nie um, sondiere weder noch kontrolliere ich sie, so fließen sie einfach aus mir heraus.  Wie ein Fluss der nicht aufzuhalten ist, weil das Wasser es weiter und weiter trägt bis hin zur Mündung und zurück ans Meer. Manchem gefällt's wie ich schreibe, anderen nicht, aber Worte brauchen ein Gesicht! So entstehen Texte wie diese:


Eile mit Weile und nimm dir die Zeit

... mit anderen Worten; für diese Seite sollte man ein wenig freie Zeit mitbringen...
Zeit um zu stöbern und zu lesen was ich alles schreibe...


 mehr und andere Worte über mich und meine Gedanken gibt es in einer Vorstellung meiner vielen kleinen Geschichten auch auf der Seite der

 http://www.angelface.homepage.eu/

so viele Jahre hab ich schon geschrieben, mitgemacht in Anthologien, sie werden bleiben - auch in den Büchern der Anthologien des Atelierfensters bei ( Bx - der Schreib - und Autorenseite)

aus diesem Teil der Reihe "Themenbücher"
 möchte ich hier vorstellen:



über mich gibt es zu sagen:

 
 

                                                            

                                                                      Übers Schreiben…ist zu sagen

Prinzipiell ist es ja eine schöne Sache. Es unterhält und beschäftigt, man erweitert seinen Horizont wenn man liest und selbst schreibt.

Schön, wenn man es kann.

                                                                     Und so ist mein Thema...
wenn je mein Schreibfluss versagen würde und ich nicht mehr wüsste was ich schreiben sollte,

mir zu keinem selbst gewählten Thema mehr etwas Gescheites einfällt, dann- hole ich vielleicht all meine Kommentare heraus die ich je zu einem gelesenen Buch verfasst habe und mache ein eigenes Buch daraus…

Vielleicht  sattle ich auch um und werde Kommentator, statt Hobby-Schreiber.(Scherz komm raus..:-)

Ich denke,  auch dazu fällt mir so einiges ein.

Oder ich werde Filmbegucker, kommentiere und  beurteile wie ich sie sehe. All diese schönen beweglichen Bilder die bei Funk und TV, sowie im Kino über die Leinwand rauschen. Ich traue meinem gesunden Menschenverstand durchaus zu, dass ich dies ohne jegliches Vorurteil mache.

Ohne Ansicht des Standes, egal ob einer reich oder arm ist, ohne Ansicht und Beurteilung der komplizierten Persönlichkeit eines einzelnen.

Nur nach dem was er spielt, wie er sich präsentiert und was er/sie von sich zeigt; und bei Schreibern, nach dem was er/sie schreibt, vor allem wie er/sie schreibt.

Ich denke,  auch das gibt ein schönes langes Buch!

© Angelface

 

 

so frage ich mich oft
was von uns bleibt wenn wir die Welten wechseln
in Büchern und Texten, in Schriften
in den Gedanken und Erinnerungen
der anderen, dann wenn wir nicht mehr sind.
Wir wissen es nicht
vermuten aber, hoffen es auch oft
dass es wirklich nur angenehme
und gute Erinnerungen sind.
so, dass andere auch gerne an uns zurück denken.

So lange wir in den Herzen und Gedanken der anderen leben
und present sind
so lange sie an uns denken
sind wir immer noch ein Stückchen da
auch wenn wir es mit Körper und Hirn nicht mehr sind..

 


Freiheit

sie - ist die, die ich meine

sie ist deine und meine
und unser aller Freiheit

die des eigenständigen Denkens,

Handeln und Schaffens
sie ist

 beglückend wenn man sie leben kann
berückend und erfüllend
wenn man sie ausleben kann

wenn es denn heißt,
das Denken nicht zu beschränken

das Handeln nicht abzuurteilen

nicht beurteilen
was man nicht verstehen kann

beileibe nicht

  einquetschen in Vierteln und Quadraten

splittern und einteilen als wäre

das Handeln und Denken nicht das Eigentum eines anderen

 

 

was bleibt
Worte der Unvergänglichkeit
der Vergangenheit - der Verläßlichkeit
 gar der Vergesslichkeit?
auf jeden Fall - sinds immer die Worte die bleiben...

doch es bleiben auch Gedanken
unsere Träume und Wünsche
die ewig unerfüllbaren
zurück
die schon erfüllten vergessen wir meist schnell

ich denke wir wissen 
oftmals gar nicht
was wir alles wissen

sondern schwimmen im Strom des Lebens
manchmal an uns selbst zweifelnd herum

bis wir zum Meer wandern und in der Gischt vergehen

 es ist nicht wichtig viel
über einen zu wissen, Hauptsache man ist da.
schreiben ist Dasein und denken für mich.


als Letztes: bitte ich mein

 copyright = © Angelface  - zu respektieren.

  
 



Auf dieser Website sind Links zu anderen Inhalten überall im Internet vorhanden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Gestalterin (angelface) der Seite http://www.repage.de/member/angelface- keinerlei Einfluss auf die Gesamtgestaltung und die Inhalte der von hier aus ver-  und gelinkten Seiten/sowie deren Inhalten hat. Sich deshalb von allen Inhalten gelinkter Seiten auf dieser Website ausdrücklich distanziert und damit auch nicht dafür zur Verantwortung gezogen werden kann. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf fremden Seiten, sowie für das Funktionieren der Links wird keinerlei Gewähr übernommen.
ein ähnliches Impressum auch wiederzufinden unter

http://www.webwiki.de/www.angelface.homepage.eu

dies ist eine private

Homepage
für deren Inhalt ich allein verantwortlich bin.

für jede einzelne Seite.


 


http://www.re-page.de/forum/

eure Angelface



19:39

diese repage Seite ist seit Mittwoch dem 16.November online

das Jahr ist nicht wichtig, soll heißen, ich bin schon lange on".*



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht