26.10.13



JFG Zabelstein : SG Eltmann 1:6 (1:4)


Selber das Leben schwer gemacht.


Mit dem Sieg in Westheim haben sich unsere Jungs oben festgespielt.

1 Punkt trennt uns vom Platz an der Sonne.

Mit Werntal und Geo sind wir die Verfolger von Bergrheinfeld,

das sich im Spitzenspiel mit 5:1 in Geo durchgesetzt hat.

Zudem stellen wir mit der dritt besten Abwehr

und dem viert besten Sturm ein ordentliches Paket dar.

So können wir uns nun auf die Wochen der Wahrheit vorbereiten,

denn nun stehen drei Spitzenspiele an, gegen Hofheim, Geo und Werntal.

Danach wissen wir, wohin es in dieser Saison gehen kann.

Am Samstag gehörten Peter und Fabian erstmals zum Kader dazu

und zeigten in Ihren Einsätzen gute Ansätze.

Mit David konnte sich ein weiterer Spieler in die Torschützenliste eintragen

und das 1:0 nach 8 Sekunden dürfte das schnellste Tor der Liga gewesen sein.

Gegenüber den letzten Spielen stellten wir offensiver auf.

Mike kam für Sonia in die Mannschaft.

Da Sonia am Sonntag noch ein Spiel für Seebachgrund hatte,

gönnten wir ihr eine kleine Pause.

Holchi rückte dafür auf links hinten und Chris nach rechts.

Nach dem Anpfiff schlug Daniel einen hohen Ball in den Lauf von Bryan,

dieser stand völlig frei, da Zabelszein zu hoch stand.

Er lief kurz an und bediente Jan Bühl im Zentrum, der sicher einschob.

Danach SGE wie immer.

Viele Chancen aber wenig zwingendes und schon gar keine Tore.

Lo erobert den Ball und schickt Mike, der aus spitzem Winkel abzieht.

Der Keeper kann den Ball erst im Nachfassen unter Kontrolle bringen.

Bryan setzt sich auf Außen durch, geht bis zur Grundlinie durch.

 Anstatt in den 16´ner einzudringen spielt er den Ball in die Mitte,

wo alle Spieler gedeckt sind.

Kurze Zeit später schlenzt Ulle den Ball hoch am langen Eck vorbei.

Dann wieder eine Szene zum abgewöhnen.

Ein einfacher langer Ball. Wir stehen zu zweit gegen einen.

 Ulle und Michi unterlaufen den Ball und Sandro muss im 1 gegen 1 retten.

Bereits hier war die Ordnung zum Teufel, da alle nur noch an die Torquote dachten.

In der 10. Minute das 2:0.

Ulle nimmt den Ball auf und tankt sich über 40 Meter durch.

Am Strafraum bleibt er hängen, erkämpft sich aber gleich wieder den Ball und legt auf Bryan.

Dessen Schuss wird geblockt und David schiebt aus 11 Metern überlegt ein.

Das Spiel plätscherte nun dahin, wir erspielten einige kleinere Gelegenheiten,

ohne dass eine klare spielerische Linie zu erkennen war.

Ein Freistoß auf halb rechts brachte das 3:0.

Bryan zog mit links aufs Tor und der Ball schlug im Winkel ein.

In der 21. Minute das 4:0 als Ulle nach einer Ecke von Mike aus 11 Metern einschoss.

Er reagierte einfach schneller als der Gegner.

Wir brachten nun Peter im Sturm und Luis im Zentrum.

Wir beherrschten weiter das Spiel, ohne aber wirklich zu überzeugen.

Dann ein Konter. Wieder ein langer Ball, die Mitte viel zu weit aufgerückt,

die Nummer 4, in Manndeckung genommen, kann sich durchsetzen,

überläuft Luis und ist von Ulle und Daniel nur mit Foul zu stoppen.

Leider im Strafraum. Elfmeter-Tor.

Daniel bekommt Gelb, wobei Ulle das Foul begangen hatte.

Nicht die einzige katastrophale Fehlentscheidung des Schiedsrichters,

den man ohne Zweifel nicht unparteiisch nennen konnte.

Durch die schlechte Leistung des Schiris kam völlig unnötig Hektik in ein einseitiges

und bis dahin faires Spiel. In der Folge wurde bei uns jede Kleinigkeit gepfiffen,

 beim Gegner nichts.

Bestes Beispiel eine Minute vor dem Ende.

Wir erobern den Ball und starten einen Konter in Überzahl.

Plötzlich in der 34. Minute der Pausenpfiff.

Schlechter geht nicht mehr.


Die zweite Halbzeit ist schnell abgeharkt.

Wir lassen uns von der Nummer 4 der Gastgeber aus dem Tritt bringen.

Mit vielen Fouls im Rücken des Schiedsrichters und einer Unzahl von unfairen Aktionen

reizte er unsere Spieler und hatte damit Erfolg.

Die Westheimer Zuschauer wurden zudem ihren Ruf als Schreimeute wieder einmal gerecht.

Ihre Mannschaft war jedoch weiterhin chancenlos.

Unsere ersten 4 Chancen waren Weitschüsse, die aber am Tor vorbei gingen.

Nach 50 Minuten dann die endgültige Entscheidung.

Lo schiebt den Ball überlegt am Torwart vorbei in die Maschen.

Kurze Zeit später ist es wieder Lo, der nach Solo Bryan den Ball im Netz unter bringt.

Weitere hochkarätige Chancen bleiben ungenutzt,

so dass der Gastgeber mehr als gut bedient ist mit dem Ergebnis.


Am Ende können wir froh sein, dass sich keiner unserer Spieler ernsthaft verletzt hat.

In den anstehenden zwei Wochen werden wir uns auf Hofheim vorbereiten

und die Zeit zur Regeneration nutzen.


Und im taktischen Bereich haben wir einiges zu besprechen,

denn nach der Gala in Sand verfielen wir wieder in alte Verhaltensmuster.

Fehler wie am Samstag dürfen uns in den anstehenden Spielen nicht unterlaufen.



Kader:

Sandro – Chris, Holchi, Michi, Ulle – David, Daniel, Mike, Bryan, Lo – Jan 

Luis, Sonia, Peter, Fabian


Tore:

0:1 Jan, 0:2 David, 0:3 Bryan, 0:4 Ulle, 1:5 u. 1:6 Lo











Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Flirten und Bilder bewerten - Lovemission.de