Die Eisenbahn auf der Halbinsel Eiderstedt


Startseite
Geschichtliches
Husum
Beschreibung 1
Beschreibung 2
Kilometrierung
Bahnwärter
Verzeichnisse
Kursbuch
Buchfahrplan
Bundesbahn
DB Regio
NOB 2001/2002
NOB 2009/2011
RBSH
Güterverkehr
Sonderverkehr
Medienberichte
Materialsuche!
Dankeschön!
Linksammlung
Impressum



Fahrplanauszüge der Eiderstedter Strecke


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Winter 1932


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Sommer 1939


Tabelle aus dem Fahrplanbuch 1944/1945


Tabelle des Fahrplans der Strecke, gültig ab 28. September 1945


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Sommer 1947; Die Lok war damals in Garding stationiert.


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Winter 1947; Zweizugbetrieb: eine Lok übernachtet in Husum, die zweite Lok übernachtet in Garding.


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Sommer 1948


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Sommer 1950; Nun sind Triebwagen gekennzeichnet und es gibt eine Kurswagenverbindung

(Bei den Zügen mit der Kennzeichnung "Zug darf bis 30 Minuten früher abfahren" in den vorherigen Fahrplantabellen bis Sommer 1950 handelte es sich um Güterzüge mit Personenbeförderung - GmP)


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Sommer 1951; Keine Triebwagen mehr verzeichnet; Pendelfahrt in Bad St. Peter nach Schulschluss


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Winter 1953; Seit Sommer 1953 verkehrt ein Schienenbus auf der Strecke.


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Sommer 1956; Erstmalig verzeichnet, ist der Haltepunkt Sandwehle.


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Winter 1960; Einige Personenzüge halten nicht in Sandwehle und Heisternest.


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Winter 1964


Tabelle aus dem Fahrplanbuch 1967


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Winter 1976


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Winter 1980; In dieser Periode wurde in Platenhörn und Büttel letztmalig gehalten.


Tabelle aus dem Fahrplanbuch Sommer 1984


Tabelle aus dem Fahrplanbuch 1991/1992


Tabelle aus dem Fahrplanbuch 1992/1993 mit neuer Kursbuchnummer


Tabelle aus dem Fahrplanbuch 2010/2011, dem letzten Jahr der Betriebsführung durch die NordOstseeBahn.