Radolfzell – 06. und 07.10.2012

 

Samstag morgen, 7:00 Uhr. Total verschlafen heißt es Auto beladen, Anja einsammeln und los geht’s nach Radolfzell. Dort ist heute und am Sonntag die Messe „Mein Hund“ und wir wurden von dem Veranstalter wieder mit offenen Armen aufgenommen, als wir ihm die Idee unterbreiteten, dort einen Stand zu machen.

Dort angekommen treffen wir auf Uschi und das Team ist komplett. Wir bekommen einen richtig schönen Messestand direkt neben der Kaffeeecke, an dem wir uns ausbreiten können. Somit kann eigentlich nichts mehr schief gehen

Pünktlich um 11:00 Uhr öffnen sich die Tore und die ersten Besucher strömen auf die Messe. Trotzdem bleibt noch kurz Zeit für eine kleine Vorgehensbesprechung mit Kaffee. Von Besuchern kommen die verschiedensten Reaktionen auf unseren Stand, doch eines haben sie alle gemeinsam – Unwissenheit über Zoophilie. Wieder und wieder bin ich überrascht, dass selbst Menschen „vom Fach“, das Thema Zoophilie und die aktuelle Gesetzeslage nicht kennen. Somit üben wir uns von Interessiertem zu Interessiertem in Aufklärung. Aufgepeppt wird die Veranstaltung durch ein Hunde-Casting für den „schönsten Hund von Radolfzell“, das über beide Tage läuft.

Auch eine Reporterin des Südkuriers steht plötzlich bei uns am Stand, lässt sich informieren und verspricht uns in ihrem Artikel über die Messe zu erwähnen.

Um 16:00 Uhr sind wir nun mit unserer Rede dran, auch eine tolle Geste des Veranstalters, uns für beide Tage Redezeit anzubieten.

Während ich da allein auf der Bühne stehe und den Leuten die Problematik Zoophilie und unsere Arbeit näher bringe, bin ich stellenweise irritiert. In der Halle voller Verkaufsständen scheint keiner zuzuhören oder mich anzusehen. Der abschließende Beifall zeigt dann jedoch, dass die Leute, trotz wegsehen, zugehört haben und ich bin froh, wieder ein paar Menschen mehr für das Thema sensibilisiert zu haben.

Der Besucherandrang auf der Messe hält sich am ersten Tag noch sehr in Grenzen, die meisten Besucher werden erst für Sonntag erwartet. Dies ermöglicht uns jedoch eine pünktliche Heimfahrt nach einem aufregenden Tag.

 Sonntag. Durch den Entfall der Aufbauzeit, sind wir heute fast schon ausgeschlafen auf dem Weg zurück zur Messe. Diesmal besteht das Team aus Anja, Pia, Sabine und mir. Mit Kaffee gestärkt bereiten wir uns auf den erwarteten Besucheransturm vor. Die Zeit vor dem Einlass nutzen viele Aussteller, zu uns zu kommen und über unser Thema zu sprechen. Ein Großteil der Personen ist selbst im Tierschutz aktiv und geschockt von der Gesetzeslage und der Tatsache, dass dies in Ihren Vereinen bis dato noch nicht thematisiert wurde. Sie nehmen Flyer und Unterschriftenlisten zum Auslegen oder für die nächste Vereinssitzung mit, denn sie wollen helfen und aufklären, so wie wir es hier tun.

Der Besucherandrang ist auch an diesem Tag nicht übermäßig, dennoch sind die Hallen angenehm gefüllt. Auch heute zeichnet sich das gleiche Bild wie tags zuvor ab, viele geschockte Leute, die sich teilweise darauf beschränken, schnell weg zusehen und vorbei zu gehen. Doch auch heute kommen viele, lesen, fragen und unterschreiben. Einige der Leute möchten auch über künftige Aktionen informiert werden und tragen sich in die Mailingliste ein.

Zwischendurch ist immer wieder die Show des Hunde-Casting angesagt, in der alle Stände vereinsamen, dies bietet uns aber somit immer wieder angenehme Verschnaufpausen. Diesmal ist die Rede für 13:30 Uhr angesagt. Das Bild ist ähnlich wie am Tag zuvor, nur wenige Leute trauen sich ganz vorne an die Bühne, um offen zuzuhören. Diesmal merkt man jedoch auch die Resonanz am Stand, denn aufgeklärt durch die Rede kommen im Laufe des Nachmittags ein paar Mutige doch noch zu uns.

Gegen 17:30 Uhr geht schlussendlich auch ein zweiter langer Messetag zu Ende und wir verlassen Radolfzell total geschafft aber mit  gesammelten Unterschriften, rund 180 Flyern weniger und dem Gefühl, wieder eine Menge Leute über Zoophilie sowie die Gesetzeslage aufgeklärt zu haben.

 Ela



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Flirten und Bilder bewerten - Lovemission.de