Home
Gästebuch
Impressum
Sammy5Geb2012
Bienchen8Geb2012
Rallye-Dakar2012
Rallye-Dakar2012_2
Rallye-Dakar2012_3
Welttiersch_Hundetag2012
Halloween2012
Advent2012
Weihnacht2012
Silv/Neujahr2013
Fasching2013
Valentin2013
Weltfrauentag2013
Ostern 2013
Sammy6Geb2013
Bienchen9geb2013
Halloween2013
Advent2013
Fasching2014
Sammy7Geb2014
Kontakt
rePage


Auf geht's zur Rallye Dakar mit den Zuckerschnuten, Alex und vielen anderen.
Start ist am 19.09.2012

zu Seite 2


Unsere Zertis

Die 11 Etappen:
Narbonne (F)
Castellon Costa Azahar(E)
Almeria (E)
Nador (Marokko)
Er-Rachidia (Marokko)
Ouarzazate (Marokko)
Goulimime (Marokko)
Smara (Marokko)
Atar (Mauretanien - westliche Sahara)
Nouakchott (Mauretanien)
Dakar (Senegal)


Wir machen uns schon mal warm, Startnummer haben wir schon:
jetzt schauen wir uns erst mal in Paris ein wenig um -
so nach dem Motto "2 Hunde in Paris"

 

 

 

Wer wufft's denn - Paris ist eine Reise wert, Paris, das muss man seh'n.
Wir hatten Traumtage in Paris. Zuletzt haben wir uns noch in einem der
Etablissements umgeschaut -
wow, da waren schöne Mädels. Sammy war ganz hin und weg.
Aber leider waren das Menschenmädels. Trotzdem hat sich eins der Mädels auf unseren schicken Sportwagen gesetzt und so starten wir nun mit Unterstützung zur Rallye Dakar.
Am Stadtende wird sie uns verlassen. Au revoir schönes Paris..........

 

 

Am 19. August 2012 beginnt nun unsere Rallye -
wir fahren los, voller Hoffnung, dass wir wohlbehalten ankommen.

Wir sind um 13.58:25 gestartet. mit folgendem Eintrag:
Oje, Sammy hat verschlafen. War zu lange schwoofen.
Aber nun geht es hurtig los. Wir verlassen Paris bei 37 °C, es liegen ca 830 km vor uns. Mit diesem Sportflitzer werden wir die anderen schon noch einholen.
Wir hatten eine wunderbare Zeit in Paris, waren gestern Abend noch in einem der Etablissements. Eines der Mädels wird uns bis zur Standgrenze begleiten.
Dann gehts los längs durch La France.
Bienchen und Sammy

Unsere nächste Etappe ist Narbonne im  Languedoc, in Südfrankreich.

Routenverlauf:

Paris - Orleans - Vierzon - Bourges - Clermont-Ferr. - Issoire - St. Flour - Millau - Clermont-l'Herault - Beziers - Narbonne, lt ADAC 785 km, zu fahren in 6 Std.
 
Die Zieleinfahrt wurde verlegt. Sie ist am 21.08.2012 um 20:00
Aber jetzt sind wir erst mal am Strand
 


Wuff wuff,
na war das eine Fahrt. Irgendwie haben wir nach einiger Zeit keinen von den Teilnehmern mehr gesehen. Wir sind die ADAC Route gefahren, wahrscheinlich waren die anderen auf Schleichwegen unterwegs. Deshalb sind sie auch ins Umwetter gekommen.

Aber jetzt sind wir endlich am Strand und können ausgiebig schwimmen und Alex, Bienchens Liebe ist auch endlich nah.
DSH Bienchen und Sammy


Die Stadt ist bekannt für ihre Architektur (naja, davon gab es schon genügend in Paris)
UND für ihren Weinhandel.
Was meinst Du Bienchen? Sollen wir uns einen genehmigen??

 

^
Wuffel, Ziel Narbonne ist erreicht.
Sammy, die Weinstadt begrüßt uns mit einem schicken Mädchen.
Heute Abend gehen wir einen heben, was meinst, Sammy?
Aber natürlich mein liebes Bienchen, wir machen uns einen schönen Abend.
Sammy, meinst der Alex kommt auch? Aber Bienchen, sicher wirst Du ihn sehen,
aber Du hast doch mich, den Grand-Casanova und ich bin Dir treu trotz all der schönen Damen,
die da mit uns fahren.
Es wäre schön, wenn alle Teilnehmer sich in einem großen Keller zusammenfinden würden.
Euer DSH Bienchen mit Sammy

 

Sieger u. a. der 1. Etappe waren : Sammy und Bienchen

 

Olaf hat uns ein tolles Treffen beim Weinkeller ermöglicht -
Danke Olaf und Alex

Nach dieser durchgezechten Nacht muss man erst mal ausschlafen

Morgen, 22.08.12 ist ein Tag Ruhepause bis 20:00
dann geht's weiter nach
Castellon Costa Azahar(E)
Ja, wir überqueren die französische Grenze und reisen ein nach Spanien.
Es sind ca 526 km und die Fahrzeit ist etwa 5 1/2 Std.

Verlauf der Route: Perpignan (F) - E 15 Girona (Katalanien, E) - vorbei an Barcelona -
Tarragona - Castellon dela Plana an der Costa Azahar (Küste der Orangenblüten)  
mit ihren endlosen Sandstränden im Wechsel mit Felsenklippen und einsamen Buchten

 

Und nun geht's los in eine dunkle und unwirtliche Nacht zu zweiten Etappe:

Auf geht's nach Spanien!! Ole!!

Hallo Emma, hast Du Deinen Paul schon ins Auto hieven können? Mein Sammy ist gerade mal schräg eingeklettert und schlummert neben mir..

Ja, und nun muss ich durch die dunkle Nacht düsen. Hab mir mal das Verdeck übergezogen und einen Piratenhut aufgesetzt, damit mich keine echten Piraten überfallen.
Hund oh Hund, was hupt Ihr denn alle so??? Na wartet, bis wir auf der Autobahn sind, dann überhole ich Euch alle!!!
Und morgen sind wir als erste an der Orangenblütenküste, jawuffja.
Euer DSH Bienchen mit Sammy

 

Wuff, wau-di-wau, war das eine Nacht.
Es gab zwar keine Piraten am Wegesrand, dafür aber ein scheußliches Unwetter.
Und ich armes Bienchen musste das alles mit einem schlafenden Sammy durchstehen.
Aber nun sind wir mit 300 Sachen auf der Autobahn untewegs,  Sammy ist wieder fit
und nachdem wir das Rudel abgehängt haben, legen wir mal einen Boxenstopp ein.
Schließlich braucht so ein Flitzer jede Menge Sprit, Hundbier und ein gegrilltes Hähnchen
wäre auch nicht schlecht.


Und wir müssen mal kurz mit Frauchen zu Hause telefoniern.
Wir sehen uns an der Costa Azaher, die Orangenküste
Euer DSH Bienchen und Sammy

 

Wuffel wuffel,
oweia, jetzt wissen wir auch, wo Alex bleibt.
Er hängt an einem Baum fest.
Aber Moni kommt schon und hilft ihm mit dem Monstertruck.

Ja, wir mit unserem Sportwagen könnten ihm da kaum helfen. Aber Ihr Paul und Holly habt ja auch so einen schweren Wagen.

Bienchen und Sammy genießen das Bad im Meer. Wir sehen uns ja heute Abend, dann wird Bienchen den Alex trösten.
DSH Bienchen und Sammy

 

 

Wuff wuff, wir habens geschafft.
Wir sind angekommen in Castellon.
Hoffentlich ist der Alex wieder flott und kommt auch bald an.
DSH Bienchen und Sammy
(leider waren wir diesmal etwas zu spät)

 

 

24. August 2012
Susi hat Burzeltag
Sie hat uns mit den anderen zur Burzelparty eingeladen.
Natürlich haben wir uns gefreut und haben Eis und Hundesekt mitgebracht.

 

Heute, 24.08.2012, 20:00  geht es weiter zur 3. Etappe:
Castellon - Almeria
Es geht meist der Meeresküste entlang über Valencia, Ailcante, Murcia(Andalusien -
nicht an der Küste) - Almeria.
Es sind ca. 520 km, zu fahren in ca. 5 1/2 Std.

 

Wuff-wau-wau,

wir mussten noch schnell mit Fraule telefonieren. Sie liebt Andalusien und wäre so gerne dabei.
Da müssen wir ihr wohl einen spanischen Fächer mitbringen.

Oh lieber Alex, das ist aber lieb von Dir, dass Du mich verabschiedet hast,
Bussi. Bussi, Dein Bienchen.
Jetzt komm Sammy. los geht's.......Zisch-zisch-gib-gas,
damit wir die anderen noch einholen.

 


Das war das Bild von Alex, wo er sich von Bienchen verabschiedet hat

 

 

 


Na Bienchen ich steh hier schon und warte auf Euch hihi, so jetzt machen wir ein kleinen Picknick, die anderen holen wir schon ein, ich kenn eine Abkürzung,ach ja Sammy ich glaube über Funk gehört zu haben das da ein Mädel nach dir gefragt hat, ob du schon vergeben bist hihi, aber halt dich dran, Luigi und Irko sind starke Konkurenten,hihi
Und schon ist Alex gekommen (Bild ist von Alex)

 

 

Wuff wuff, wir sind da, in Almeria. 4. Etappenziel erreicht

Bienchen und Sammy

(Ich glaube, wir waren etwas zu früh)
Dann wir sind bei den Siegern!! Wuff wuff

 

 

 

Olaf hat uns wieder eine tolle Party ermöglicht - Danke lieber Olaf

Glückwunsch den Gewinner , ihr seid taff einfach Spitze alle Teilnehmer, darum Ja nix schlafen ,jetzt wird gefeiert, unsere beiden Bienchen haben extra für uns ein Flamenco einstudiert, es gibt jamijami Wein und am Lagerfeuer unsere beiden süssen Bienchen, Oleeeeeeeee Arivaaaaaaa

 

Mayday, mayday
wir sind ins Schleudern geraten - kein Wunder nach dieser Nacht - und dann ging alles ganz schnell.

Bienchen hat noch einen Funkspruch losgelassen, dann sind wir aus dem Auto gesprungen und schon ist unser toller Sportflitzer abgestürzt.

Hat uns jemand gehört und kann uns hier abholen oder müssen wir uns einen Esel suchen, der uns zurückträgt.


Euer Bienchen mit Sammy

 

Wuff-di-wuff,

das ist echt Spitze. Gleich zwei Retter aus großer Not.
Dafür ein schäfi/schäfi-colliherzliches Dankeschön.

Das müssen wir nun ein wenig feiern. Wenn auch nicht so lange, wie gestern Nacht, man sieht ja was dabei herauskommt.

Aber Ihr zwei Supis, Ihr solltet Euch für die Wüste auch wüstentauglichere Autos zulegen. Wir gehen morgen auf die Suche.

Das DSH Bienchen und Sammy

 

Ja toll, wie der fährt, der Zwilling vom Roten.
Der ist schon eher wüstentauglich als unser Sportflitzer.

Jetzt müssen wir uns nur noch was zum Futtern und Trinken kaufen für morgen, dann kanns los gehen.

Aber erst mal nehmen wir nochmals ein kühles Bad, aber ohne Auto - hihihihi

Bienchen und Sammy

 

 

 

Und hier geht's weiter zu Seite 2

 

 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Flirten und Bilder bewerten - Lovemission.de