Als GOTT sprach
ES WERDE LICHT !
Begann der Lauf der Sonne
Am Himmel standen Mond und Sterne.
Erde, Wasser folgten auch, Feuer aus der Erde brach.

 

 

 

 

Der Schöpfer sah das gerne.
Und als es etwas kühler wurde,
wuchsen Gras, Bäume und im Wasser viele Tiere.
GOTT schlug das Buch des Lebens auf
und die Natur nahm ihren Lauf.

 

 

 

 

Die Tiere und die Menschen, alles lebt
und entwickelt sich bis heute.

Des SCHÖPFERS LICHT erstrahlt,
sein Werk erhellt, das IHN erfreute.




 


Von Birgitta Zörner ist dieses Gedicht:

 

Das Buch des Lebens

Du trittst hinein in das Leben,
das dir will so viel geben.

In die Schöpfungsnatur bist du eingebunden
und irgendwann hast du deinen Weg gefunden.
Dankbarkeit erfüllt nun dein liebendes Herz.
das natürlich erlebt hat auch den Schmerz.

Du trittst hinein in das Leben,
das dir will so viel geben.

Das geschenkte Leben umschließt ein unsichtbares Band,
das uns alle zusammenfügt im Erden-Lebensland.
Über allen Geschöpfen begleitet uns ein helles Licht,
wenn wir es spüren, wird hell und klar die Herzenssicht.

Du trittst hinein in das Leben,
das dir will so viel geben.

Einmal wirst du hören eine Stimme, die allein ruft dich,
es ist dann soweit, du sagst:"Es ist Zeit für mich."
Ich habe gelebt und geliebt mein Leben,
das ich nun in DEINE liebenden Hände kann geben.

Du trittst hinein
in das EWIGE LEBEN

(by Birgitta)

 


 

 

 




 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2012 - 2014 http://www.repage.de/member/die-wolfs-frau / All Rights Reserved