AKA-Aquaristik
Home
Zuchtanlage
Pflanzen
Garnelen
Fische
Schnecken
Dünger
Gästebuch
Versand
Impressum
Kontakt
rePage

 
 


Australische Wüstengrundel

Australische Wüstengrundel
männliche Australische Wüstengrundel (Chlamydogobius eremius)

männliche Australische Wüstengrundel (Chlamydogobius eremius)

Systematik
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Unterordnung: Grundelartige (Gobioidei)
Familie: Grundeln (Gobiidae)
Unterfamilie: Zwerggrundeln (Gobionellinae)
Gattung: Chlamydogobius
Art: Australische Wüstengrundel
Wissenschaftlicher Name
Chlamydogobius eremius
(Zietz, 1896)

 

 

Die Australische Wüstengrundel (Chlamydogobius eremius) ist ein Fisch aus der Familie der Grundeln (Gobiidae). Sie lebt in ständig Wasser führenden Quellen und Wasserläufen im Einzugsgebiet des Eyre-See in Zentralaustralien. In ihren Heimatgewässern muss sie starke Schwankungen der Temperatur (10 bis 35 °C), des pH-Wertes und der Salinität tolerieren. Außerdem verträgt sie auch einen geringen Sauerstoffgehalt. somit kann sie in fast jedem Wasser zurechtkommen.


 

 Merkmale [Bearbeiten]

Australische Wüstengrundeln haben die typische langgestreckte, im Querschnitt drehrunde Grundelgestalt, einen bulligen Kopf und ein großes Maul, das innen weiß ist wie bei einem Hai !!!  Zur Färbung, vor allem die vordere Körperhälfte zeigt je nach Stimmung ein intensives gelb. Die erste Rückenflosse ist blau, im oberen Drittel gelb und kleiner als die zweite Rückenflosse, die graublau und oben weiß gesäumt ist. Auch die After- und die Schwanzflosse sind blau gefärbt und haben einen weißen Rand. Die Brustflossen sind gelb, durchscheinend und groß. Die Weibchen sind unauffällig grau bis grauoliv gefärbt, nur die vordere Rückenflosse ist blau. Australische Wüstengrundeln werden sechs Zentimeter lang.


 

Lebensweise [Bearbeiten]

 

Die Fische halten sich bevorzugt in schattigen und durch Pflanzen und Steine gegliederten Bereiche ihrer Heimatgewässer auf. Sie bilden Reviere, die Männchen sind untereinander unverträglich. Australische Wüstengrundeln ernähren sich von Insekten, deren Larven, kleinen Krebstieren, Detritus und feinen Algen. Wie die meisten Grundeln laichen sie in unter Steinen gegrabenen Höhlen, die Brut wird bis zum Schlupf nach fünf bis sieben Tagen vom Männchen bewacht. Mit einem Alter von sechs bis acht Monaten sind die jungen Grundeln ausgewachsen. 

 

 

Ernährung: Frostfutter,Tabletten,Granulat,Flockenfutter

Beckenlänge: ab 60cm

Wasserwerte: Ph um 7 , weich - hart

Temperatur: 10 - 35°


Preise


Männchen = 8€

Weibchen = 4€ 

Trio 1 x m 2 x w = 12€

 

 

 
Männchen



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Flirten und Bilder bewerten - Lovemission.de

AKA-Aquaristik