L i ch t g e d a n k e n

 

Menschen können füreinander Licht sein

und einander helfen, den richtigen Weg zu gehen.

Menschen können füreinander Licht sein,

wenn alles in Dunkelheit getaucht erscheint

Menschen können einander tragen und stützen,

wenn der Weg zu schwer und steinig wird

und dann ein LICHT entzünden,

damit das Herz wieder

leuchten kann.

 

Menschen können von Neuem

Glauben, Hoffnung und Liebe

erwecken,

wenn alles dunkel,

hoffnungslos und lieblos erscheint.

Damit werden sie

zu Boten des Lichts.

 

Die FROHE BOTSCHAFT

vom LICHT kann l e b e n.

 

"Möget ihr immer

einen Blick haben

für das LICHT,

  das durch euer Fenster

scheint." 

(aus Irland)

 

Und sei die Flamme

noch so klein und unscheinbar,

möge sie euch erreichen

und wieder heller und kräftiger werden...

Und  Liebe ist ein LICHT

in der Dunkelheit der Zeit,

 

Schützende Hände um die kleine Flamme,

getragen und geborgen in einer

großen bergenden Hand,

unendliche Liebe,

so wird LICHT lebendig

über alle Zeit hinaus

(Gitta im August 2011)


 

Bild: http://www.animaatjes.de

 


Lass dich anzünden!

Das Zündholz sprach zur Kerze:

"Ich habe den Auftrag, dich anzuzünden."

"Nur das nicht", sagte die Kerze ganz verängstigt,

"wenn ich brenne, sind meine Tage gezählt und niemand

wird künftig meine Schönheit bewundern."

Das Zündholz gab zu bedenken:

"Anzünden ist das Einzige, was ich kann, zünde ich nicht an,

verpasse ich meinen Auftrag und gehe an meiner eigentlichen Bestimmung vorüber."

"Gut, das sehe ich ein", meinte die Kerze, "aber was hat das mit mir zu tun?"

"Du bist eine Kerze, dazu bestimmt, Licht zu spenden.

Willst du denn dein Leben lang kalt und starr bleiben,

ohne deine Aufgabe erfüllt zu haben?"

"Aber Brennen tut doch weh", seufzte die Kerze. Und wenn du mich anzündest,

schwinden meine Kräft dahin."

"Ja, das stimmt", gab das Zündholz zu, "aber ist es nicht das Geheimnis unserer Berufung,

Licht zu spenden? Du sollst für andere leuchten. Alles, was du an Schmerz erfährst,

wird in wärmendes Licht verwandelt, an dem sich viele erfreuen werden.

Wenn du dich aber versagst, breitet sich Finsternis aus, dort, wo du stehst."

Da besann sich die Kerze eine Weile, dann spitzte sie ihren Docht und sprach voller Erwartung:

"Zünde mich an!"

(aus Meditationen der Franziskaner in Bardel)    

                          

                                                                     

            

         Und das LICHT begleitet uns und gibt uns Kraft,

"Lichtboten" zu sein.