hotlinetierarzt

Home
Reisetipps
Photos
dogs on sofas
Hundenamen
Books
Vorsicht!
Tipps nach OPs
Erste Hilfe
Hausapotheke
Regenbogen
Notfall Mensch
Links
Impressum
Kontakt
Gästebuch
0900 - INFO
nette Duos


Wichtiges rund um eine Operation:

 

Informieren Sie sich vor einer Operation gründlich bei Ihrem Tierarzt über Notwendigkeit, Verlauf, Zeitdauer , Nachbehandlung, Einschränkungen in der Rekonvaleszenz und etwaig notwendige Vorbereitungen Ihrerseits. Lassen Sie sich unbedingt für alle Fälle eine Notfallnummer für Abend und Nacht nach der OP geben, am besten natürlich die von Ihrem operierenden Tierarzt.

 

Vor der OP:

Etwa 16 Stunden vor der OP erhält der Patient die letzte feste, wenn möglich leichte   Mahlzeit. Wasser darf er trinken.

Zur optimalen Op- und Wundheilungsvorbereitung hat sich die einmalige Gabe von arnica D200 5 glob. am Abend vor der OP bewährt.

Machen Sie morgens mit Ihrem Hund noch einen ruhigen, nicht allzulangen Spaziergang damit er seine Geschäfte erledigen kann. Lassen Sie ihn nicht besonders rumrennen oder wild mit anderen toben.

Sollte Ihr Tier ängstlich beim Autofahren und Tierarztbesuch sein, geben Sie ihm 1 – 3 (je nach Größe) rescuetropfen (Bachblütenpräparat)  auf die Zunge 30min bevor Sie losfahren wollen.

 

Nach der OP:

Lassen Sie sich am besten von Ihrem Tierarzt, der das Tier operiert hat, seine Telefonnummer für den Notfall geben, unter der Sie ihn auf alle Fälle erreichen können.

Legen Sie Ihr Tier am besten an einen ruhigen, warmen, dunklen Ort, dass es sich ungestört und in aller Ruhe in einer vertrauten Umgebung mit vertrauten Gerüchen gründlich ausschlafen kann. Es sollte nirgendwo hinaufklettern und dann womöglich herunterfallen können. Eine gute Lösung ist auch ein Nachmittag mit Herrchen oder Frauchen auf dem Sofa oder im Bett.

Eine gewisse Unruhe kann vorkommen, da das Tier nicht weiß, warum es noch so unsicher auf den Beinen ist. Je entspannter und geborgener es sich fühlt, desto eher wird es sich beruhigen und dann bald wieder völlig sicher auf den Beinen sein.

Ihr Tier darf etwa  8 – 10h nach der OP wieder Wasser trinken, es sollte zu diesem Zeitpunkt einigermaßen gerade laufen können.

Am nächsten Tag darf Ihr Tier normalerweise wieder wie gewohnt fressen.

Über  Besonderheiten in Bezug auf die Ernährung etc. z.B. bei OPs am Verdauungstrakt wird Sie Ihr Tierarzt sicher genau instruieren.

 

Sollten Sie Ihren Tierarzt nicht erreichen oder über irgendetwas beunruhigt sein, dann rufen Sie uns einfach an.

Wir sind ein kompetentes Tierärzteteam mit jahrzehntelanger Erfahrung in diesen Dingen und rund um die Uhr für Sie von überall her erreichbar unter der Rufnummer

0900 100 1017 (1,79€ a.d.dt.Festn.)



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Coole kostenlose Flash Gästebücher für die Homepage - 1a-Flashgaestebuch.de