Home

Vita

Porträts

Termine

Fernsehen

rus. Produktionen

Elspe Archiv

Presse / Internet

Theater allgemein

Felsenbühne

eigene Stücke

Projekte

CDs

Seine Fans

Foto Arts

Links

Kontakt

Gästebuch

Impressum

Shop





Jean-Marc als Birk Borkasohn

in "Ronja Räubertochter" (2002 - 2007)

Wallpaper: Katrin Ebel

Nicht nur als Winnetou begeisterte Jean-Marc von 2001-2006 sein Publikum. Ein Jahr nach seinem ersten Auftritt in Rathen übernahm er an der Seite von Julia Vincze die männliche Hauptrolle in Astrid Lindgrens "Ronja Räubertochter". Als Birk Borkasohn zeigte er sich von einer ganz anderen, aber nicht minder faszinierenden Seite. Während Winnetou stets ruhig und gelassen wirkte und niemals die Beherrschung verlor, sprang Birk voll Übermut herum, flirtete ungeniert mit seiner Ronja und stritt sich auch mal mit ihr, dass die Fetzen flogen. Man merkte ihm die Freude am Spielen deutlich an, was immer wieder zu spontanem Szenenapplaus führte, so zum Beispiel, wenn er gekonnt Beeren in die Luft warf und mit dem Mund auffing.

Zudem trafen wir bei dieser Inszenierung auf viele Gesichter, die uns durch die Winnetou-Inszenierungen vertraut geworden waren. Tom Hantschel (Bancroft) verkörperte den bärbeißigen, äußerst temperamentvollen Mattis und Jürgen Stegmann (Klekih-petra) seinen Widersacher, Birks Vater Borka. Holger Fuchs (Sam Hawkens) war jedoch nur in zwei kleineren Rollen als Borkaräuber und Rumpelwichtmann zu sehen und dabei leider kaum zu erkennen.

Bei allem Spaß gab es in "Ronja Räubertochter" aber auch ernste Momente. Als Birk von den Mattisräubern gefangen genommen wurde und Mattis ihn seiner Tochter voller Stolz präsentierte, wendete diese sich gegen ihren Vater. Der Streit wurde zum offenen Zerwürfnis, als Ronja Birks Freilassung erzwang. Sie floh in den Wald, um dort mit Birk zu leben, fernab von der Feindschaft ihrer Familien. Doch die harte Wirklichkeit holte sie schon bald ein und der nahende Winter zwang sie, über ihre und die Zukunft ihrer Sippen nachzudenken.

Nach einer heftigen Prügelei zwischen den beiden Räuberhauptmännern gab es schließlich die erhoffte Versöhnung, was niemanden so sehr wie Ronja und Birk freute, die ihre gegenseitige Zuneigung nun nicht mehr verstecken mussten.

Für die unter euch, die "Ronja Räubertochter" nicht gesehen haben oder gerne noch einmal in Erinnerungen schwelgen wollen, findet ihr im Folgenden ein paar Bilder.




 
    


 ronja7.jpg


  ronja8.jpg

 


 
 
Fotos: Anja Van Cleve, Kerstin Hölldampf, Wolfgang Ebel, Jörg Schmenger

 


Offizielles Programmheft


Seit dem 28.7.2007 spielte Jean-Marc mit einer neuen Kollegin, Anke Sonnentag, die für die schwangere Julia Vincze eingesprungen war. Hier ein Foto von den beiden.



Foto: Anja Van Cleve


"Ronja Räubertochter" (2008)


Da Jean-Marc auf Grund seiner Verpflichtungen in Elspe im Sommer 2008 in den letzten fünf Ronja-Vorstellungen nicht mehr mitspielen konnte, übernahm Oliver Walser, ein Studienkollege, die Rolle des Birk Borkasohn. Hier ein Foto aus der letzten Vorstellung, zusammen mit Julia Vincze, die nun ihrerseits wieder aus der Babypause zurück war:



Foto: Wolfgang Ebel
Bericht: Katrin Ebel


Bitte beachten Sie, dass alle Fotos dem Urheberrecht des jeweils ausgewiesenen Fotografen sowie den Webmastern unterliegen!




Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht