Möhrchenhotel - Ihre Kleintierpension in Wadern-Nunkirchen
Home
Leistungen
Preise
FOTOS
AGB´s
AGB mobile Tierbetreuung
Fütterungstips
Tips Kaninchenhaltung
Tips Meerschw. Haltung
Tier-Malerei
Gästebuch
Kontakt
Impressum

 
 


Meerschweinchenhaltung mit Herz und Verstand

Käfig:
Der Käfig sollte eine Mindestgröße von 1,20 m für 2 Tiere haben. Trotzdem gilt: Je größer, desdo besser. Vielleicht können Sie oder Ihr Mann ja auch einen schönen Käfig entsprechender Größe selbst bauen oder einem Schreiner in Auftrag geben.
Sehr wichtig sind Schutzhäuschen und Tunnel. Meerschweinchen sind scheue Tiere, die sich gerne verstecken. Der Standort des Käfig sollte ruhig, zugluftfrei und sonnengeschützt sein. Da Meerschweinchen aus wärmeren Regionen kommen, ist eine Außenhaltung im Winter problematisch.


Haltung und Pflege:
Halten Sie wenigstens 2 Tiere zusammen. Die Idealkombination sind kastriertes Männchen und Weibchen oder ein Rudel Gleichgeschlechtlicher. Meerschweinchen leben in der Natur im Rudel zusammen und fühlen sich alleine oder auch mit einem anderen Tier (Kaninchen) als Partner sehr einsam. Eine regelmäßige Kontrolle der Zähne, des Felles, Schneiden der Krallen und Pflege der Genitalregion ist unerläßlich.

Ernährung:
Als Grundnahrung ist Heu das Allerwichtigste und sollte immer in einer Heuraufe zur Verfügung stehen.
Grün- und Saftfutter runden den täglichen Speiseplan ab und sind zur Vitamin-C-Zufuhr wichtig. Meerschweinchen können kein eigenes Vit.C bilden und müssen es über das Futter zu sich nehmen.
Geeignet sind: Gras, Löwenzahn, Kräuter, Gemüse, Obst, Apfel, Banane, Gurke, Tomate, Erdbeeren, Melone, Futterrüben, Paprika, Petersilie etc.
Ab und zu ein paar frische Knabberäste von Weide, Haselnuss oder Obstbäumen
sind toll für die Zähne und gut gegen Langeweile

Fertigfuttermischungen in Maßen und möglichst getreidefrei füttern (1-2 EL pro Tier und Tag genügen völlig) Bitte füttern Sie keine kunterbunten Mischungen und Knabberstangen, die man im Handel bekommt. Sie dienen lediglich dem Auge des Tierhalters, beinhalten jedoch außer Zucker und Industrieabfällen wenig artgerechte Nahrung.

Trinkwasser:
Ich möchte an dieser Stelle einmal die leider noch oft existierende Meinung revidieren, Meerschweinchen bräuchten kein Wasser. Das ist totaler Quatsch! Es gibt Tiere die wenig trinken (oft weil sie viel Saftfutter wie Gurke und Apfel angeboten bekommen) und es gibt Tiere, die viel trinken. Bitte stellen Sie Ihrem Tier einen Wassernapf/Trinkflasche in den Käfig und lassen es selbst entscheiden, wieviel es trinken möchte.

Auslauf:
Ihre Meerschweinchen freuen sich sehr, wenn sie an warmen Tagen auch mal in der Wiese im Garten (im Gehege) laufen können. Unbedingt notwendig sind auch hier Häuschen, Tunnel etc, die als Verstecke und Wetterschutz dienen. Ohne Häuschen haben die meisten Tiere Todesangst und bewegen sich nicht vom Fleck oder laufen ängstlich herum. Vielleicht haben Sie im Winter ja eine Zimmerecke frei, die man ab und zu einzäunen kann?

Sollten Sie jetzt noch weitere Fragen haben, rufen Sie uns an. Wir beantworten die Fragen gerne, und freuen uns immer, wenn wir einigen Tieren zu etwas mehr Lebensqualität verhelfen können.

Herzlichst,
Ihre Familie Winter
































.




Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht

Möhrchenhotel - Ihre Kleintierpension in Wadern-Nunkirchen