mat-spur1
                      
   NAVIGATION
Home
Spur 1
BR55 / G8.1 Umbau
BR80 Umbau
BR89 / T3 Umbau
T3 Schlepptender
E91 Umbau
V36 Umbau
V60 Umbau
V100 Umbau
Köf2 Umbau
Schweineschnauze
Wagenabstand
Servoansteuerung
SUSI Interface
TELEX-Schutz
Maxi-Decoder-Recycling
Bassanhebung
Gleisplan
Weichentuning
Weichenantrieb
Weitere Umbauten
Spur 1 Links
Kontakt
Impressum


Kostenlose Tools für Deine Homepage
OnlineWebService.de - Kostenlose Homepage Tools seit 1999. Einfach mal reinschauen!



Die V36 - die "Wehrmachtsdiesellok" - vermittelt optisch noch die geistige Nähe zu den damals weit verbreiteten Dampfloks. Ihr vergleichsweise langsam laufender Dieselmotor hat einen charakteristischen, faszinierenden Sound. Grund genug, auch dieses Modell der Sammlung einzuverleiben und es technisch aufzuwerten.
Von Märklin sind über die Jahre verschiedene Versionen erschienen, neben der klassischen schwarz/roten Version (auch als Doppellok) gab es auch eine dunkelrote und eine dunkelgrüne Version. Teilweise sind die Modelle mit Telex-Kuplung ausgerüstet. Von Hübner gab es zum Nachrüsten eine Führerhauskanzel.

Ich habe das klassische schwarz/rote Modell. Im Zuge des Umbaus wurden die Beleuchtung auf goldwarmweisse LEDs umgestellt und ein moderner ESU Sounddecoder verbaut (Dank an Rainer Herrmann für den Sound). Der Rahmen wurde für den Lautsprecher in Fahrtrichtung vorne nach unten aufgefräst. Einige Spur-1-Kollegen haben stattdessen das Motorlüftungsgitter geöffnet, aber das wollte ich nicht. Der Lautsprecher (FRWS5-8) wird zur Klangverbesserung über ein Filternetzwerk angesteuert. Zur Berechnung kann man sich eine Software bei Visaton herunterladen und mit der Laptop-Soundkarte, einem Mikro und einer passenden Freeware das Ergebnis auch messtechnisch kontrollieren:




Schließlich wurde eine Telex-Kupplung auf Servo-Basis eingebaut (siehe die eigene Rubrik auf dieser Homepage). Die Biegungen im Draht dienen als mechanischer Überlastschutz