Wirbel bei Schweizer-Teddys?

 

Ein Gerücht oder ?

 

Meiner Freundin Tanja Luchtig  ist bei einem ihrer Würfe aufgefallen, dass ihre beiden Babys die Füße der Mutter geerbt hatten…komisch sagte sie mir, sie sehen ganz anders aus, als die der anderen Schweizer.

Da zu Tanjas Rudel auch eine Rosette gehörte, fiel ihr sofort die große Ähnlichkeit der Füße auf.

Dann stellte sie fest, dass die beiden Babyböcke doch wirklich echte Wirbel hatten.

Wir konnten, es gar nicht glauben, denn gerade die Mutter hatte eine recht gute Bewertung bei einer Ausstellung erhalten.

Tanja machte mir Fotos und wirklich, es sah so aus: Wirbel.

Wir machten uns beide auf den Weg, weitere Informationen zu bekommen.

Tanja studierte eifrig in ihren Unterlagen und bekam auch zusätzliche Hinweise aus den Unterlagen des MFD, dort steht ……auf Seite 65 unter :

Mögliche Veränderungen des Phänotyps einzelner Haarstrukturrassen

 

…… zeigt Unregelmäßigkeiten der Haarwuchsrichtung auf den Hinterfüßen, …

 

Ob dieses nun das genaue Anzeichen für Wirbel bei ihren Babys ist oder noch anderes dazu kommen muss oder sollte…das ist noch unklar.

 

Wer mehr weiß, darf sich gerne bei uns melden!

 

Auf der Suche durchs Internet nach Ähnlichkeiten haben wir einige Tiere, die Wirbel hatten entdeckt und auch diese Tiere hatten diese Füße.

Uns sind keine Chs bekannt, die Wirbel OHNE diese Füße haben.

 

Bitte, wer andere Erkenntnisse hat informiert uns!

 

Da die Suche recht anstrengend ist und einige Züchter etwas reserviert auf Anfragen und Bitten um Fotos sind, versuchen wir diese Information nun über diesen Weg zu verbreiten.

 

Von einigen Züchtern ist uns bekannt, dass es ihnen gar nicht so recht ist, dass diese Erkenntnis nun so in die Öffentlichkeit getragen wird.

Wir beide machten uns aber, nachdem wir bemerkt haben wie viele Meerschweinchen mit Wirbeln im Umlauf sind, so unsere Gedanken und bevor so eine schöne Rasse nun aus Unwissenheit mit Wirbeln durchzogen wird, wollen wir lieber aufklären.

Bitte schaut euch unsere Fotos genau an und schaut euch eure Tiere an, sollten sie solche Füße mit Unregelmäßigkeiten der Haarwuchsrichtung zeigen, dann schaut nach, sie werden sicherlich auch Wirbel zeigen.

Die Wirbel selbst sieht man später nicht unbedingt am Tier, gerade wenn nur wenig Wirbel auftreten, könnten sie im Haarkleid verschwinden und später unter Umständen nicht mehr wirklich entdeckt werden.

 

 

FOTOS......

 

Wirbel

 

Fotos dieser Homepage dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden.

 Fotos dieser Homepage dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden

Fotos dieser Homepage dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden.

Fotos dieser Homepage dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden.

 

 

Unregelmäßigkeiten der Haarwuchsrichtung auf den Hinterfüßen, bei unseren Tieren zeigten sich die Unreglemäßigkeiten auch auf den Vorderfüßen!

 

Fotos dieser Homepage dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden.

 

Hier seht ihr Hinterfüße in Vergleich.

 

 

        

 

 

 

 

Hier seht ihr normale Hinterfüße 

 

 und hier Vorderfüße 

     ..........  ganz normale Füße ,wie sie aussehen sollten.

 

Fotos dieser Homepage dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden

 

Fotos dieser Homepage dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden

 

 

Hier nun Füße eines Wirbeltieres ,

man kann sehr gut erkennen ,dass sich die Haarwuchsrichtung stark unterscheidet.

 

Fotos dieser Homepage dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden

 

Fotos dieser Homepage dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden

Fotos dieser Homepage dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden

 

Hier die Vorderfüße im direktem Vergleich.

 

 

Nun sollte man annehmen ,dass man bei so einem Meerschweinchen sofort, am Fell erkennen sollte, dass es Wirbel trägt, aber so ist das auch nicht unbedingt.

 

Mit zunehmendem Alter rücken die Wirbel immer mehr in den Hintergrund und werden kaum noch im Fell wirklich auffallen.

Daher besteht natürlich schnell die Gefahr, das ein Züchter ein Wirbeltier nicht schnell genug erkennt und erst bei den Würfen werden dann bei den Babys, die Wirbel, je nach Ausprägung entdeckt.

 

Hier seht ihr ein Böckchen, .....man kann so auf die Schnell, nur vom Foto her, nicht unbedingt sagen,

JA, der hat Wirbel oder?

 

.....na ihr habet sicherlich sofort auf die Füße geschaut oder?

 

 

Fotos dieser Homepage dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden

 

 

 

Wir hoffen sehr darauf, dass uns viele Züchter unterstützen werden und wir so dazu beitragen können, dass die Schweizer so bleiben wie sie sind.

Ich freue mich sehr, dass Tanja so aufmerksam war und mit mir ihre Beobachtungen geteilt hat.

Wir sind beide am überlegen, ob wir mit ihrem Nachwuchs Probeverpaarungen durchführen sollten, um zu sehen, wie stark sich die Wirbel im Allgemeinen vererben und ob es wirklich so ist, das wenn ein Tier aus so einem Wurf keine Wirbel trägt, auch später keine vererbt.

Aber evtl. werden auch beide kastriert und wir verzichten auf weiteren Nachwuchs, da zu erwarten ist, dass dann auch bei diesen Babys Wirbel auftreten könnten, allerdings muss das nicht bei dem gesamten Nachwuchs so sein.   (Wir haben auf Würfe verzichtet ! )

Der Nachwuchs der ohne Wirbel und diesen besagten Füßen geboren wird, kann im Allgemeinen weiter zur Zucht eingesetzt werden und sollte keine Wirbel weiter vererben.( so die Erfahrungen anderer Züchter die uns mitgeteilt wurden ).

 

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung, bitte senden uns eure Informationen zu.

 

Ganz liebe Grüße

Von Tanja und Birgit

                                          

 

Fotos dieser Homepage dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Flirten und Bilder bewerten - Lovemission.de