Eure Stimmen, die ihr als Krankheit tarnt.
Sind leider sehr gut über  auf Programme von PC ausgebildet.
Ich nicht.
Diese arbeiten mit Fotocollagen und Kameras.
Sie kennen sich damit sehr gut aus.
Sie hören ab und verfolgen.
Ihre Uhrzeiten sind wie bei euren Radio Anbietern und lösen sich ab.

Das hier lesen sie vor.
1994 wurde ein Türkenkind von einen Betrunkenen Autofahrer getötet und WDR war dort in der Nacht am drehen.

1995
Hamburg schwarz weiß Fotos
Oldtimer

Schwarz Weißbilder aus den 60er, wo ich später erfuhr, es ist aus Hamm Pelkum.

Doppeldecker Bus aus Hamm, Camper umgebaut.

Betonfluß
Tunnel mit Irrgarten.
Turm Atomkraftwerk.
Zeitung
--------
Elke ihre Auge sind in Bad Pyrmont Illegal Operiert worden.

Türke uns Wesel
Hamburg
Hamm

1996 Olaf erzählte mir, was  Sabine sagte.
Er soll gesagt haben.
Ich esse denn Kindern alles weg.
Olaf sagte, es stimmt nicht.

Sabine erzählte mir, das Olaf glaubt.
Das ich was von ihre Tochter will.
Stimmte nicht.
Ich fragte ihn.
Er sagte, das es nicht stimmt.
sagte mir.

1997 wollte Sabine mich reinlegen und zog nach Bad Pyrmont.

1997 kam Sabine zu mir, will bei Stricker Putzen.

1997 komme ich mit Tosca zusammen, 
Sie war verheiratet und hatte 20 000 DM bekommen.
Für eine Scheinehe.
Das hatte sie vorher auch.
Sie sei angeblich mal über Interpol gesucht worden.

1998 Sabine wohnt in Lemgo und will mich überreden auch da hin zu ziehen.
Ich trug die Zeitung aus.
Jedesmal rief sie an, wegen ihre Kind und ich fuhr hoch.
Ich lasse mich überreden und zog nach Lemgo.
Dirk Ueckemann hatte immer um 5 Uhr Feierabend, er sei Müde von der Arbeit bei Shaik und kann nicht auf ihre Kinder aufpassen und zur Schule bringen.

1998 sagte Sabine mir:
Ich will mir ein VW Bus kaufen und der kostet 20 000 DM.
Die Muss ich mir irgendwie besorgen.

1998 werde wieder wütend und schlug vor Tal auf den Lenkrad.
Schrie:
Warum immer ich.
Ich bin es, ich bin es der in die Mitte sein Muss
Ich stehe immer nur am Rand und wie ein Beobachter.
Es ist mein Leben.
Wo bin ich, dabei schlug ich auf meinen Lenker und vor der Kurve verließ ich es.
Dabei hörte ich links ein Knack am Genick Höhe.
Dabei sah ich auf einmal ein Clip:
Ein Wald und wo ein Lagerfeuer ist.
Menschen sitzen um das Feuer und ch stehe an einen Baum.
Ich sehe in die zu.
Ich brachte den Polo zum stehen und war erschrocken.
Wie in Trance fuhr ich weiter und trug die Zeitung aus.
Zuhause rief Sabine an, ich ging nicht dran.
Ich sagte nur noch nie, ich passe nicht mehr auf die Kinder auf.
Bis dahin hat Tosca mit mir aufgepasst.
Die ich jeden Morgen zur Arbeit brachte.

1998 bricht Olaf in meine Wohnung ein und stielt ein Faxgerät, die Polizei fand bei ihm nichts.
Monika sagte mir, er hat es in Berlin verkauft.
Sie schickte mir ein Fax über die Post zu.
Lese meine Telefonnummer, als Absender.

2003 kommt eine Mieterin nach Hause und ich hörte, wie sie das Licht anmachte.
Das seltsame:
Der Schalter war sehr laut zu hören und kam von der Nordwand vom Fußboden, in unseren Schlafzimmer.

2005 Ingo Knapp kam zu uns in den Dach EV.
2005 Doroteh Spinte im Dach EV.
Jedesmal sagte sie zu den Besuchern.
Er hat mich Missbraucht.
Mich fragte sie:
Ich habe gehört, das du wegen Missbrauch im Gefängnis warst.
Stimmt das.
Ich sagte: Nein, wer hat dir das erzählt.
Sie sagte:
Das darf ich nicht verraten.
Auf der andere Straßenseite wohnen Türken und verkaufen PKWs.
2005 steht jeden Morgen derselbe Opel Vectra a Baujahr 1995

2005 Elke sieht Marco Rose am Marktkauf.
Sie bekam angst und kam nach Hause.
Sie bekam eine Angebliche Psychose.
Beinahe hätte ich Elke eine Ohrfeige gegeben, weil sie Unordnung machte.
Sie sagte vor Angst:
Nein Marco, nein Marco nicht schlagen Marco.
Sie sah in mir Marco Rose.

2005 hörte ich in dieser zeit von der Wand ecke Gemurmel und Frau Sillemann sagte:
Ja es stimmt, sie hören etwas und sie reden über sie.

2005 erzählte Elke mir, das Ewald Quent neben der Fahrschule wohnt, beim Dach EV Plaßstr.

2005 beginne mit den Winterdienst in Hagenschestr 8 und bei uns.
Frau Spring wohnt dort und stammt von eine Polnische Familie ab.
Das die Vladimir kennen wußte ich nicht.
Ich erkannte Vladimir wieder, er war 1998 in U- Haft Detmold.

2006 sah Elke Marco Rose in Lage, an der Sparkasse und floh nach Hause.
Sie sagte es mir und wieder bekam sie eine angebliche Psychose.
Sie musste wieder in die GPZ Detmold, wo ich jeden Tag hinfuhr.

2006 an der Tagesstätte in Lage.
Derselbe wie unserer Farbe Code 144.
Magieblau

2008 wollten wir Schneeräumen und in der Hagenschestr. 8 war der 50 kg. Salz verschwunden, den Ingo Knapp und ich dort ablegten.

2009 sah ich auf den Weg nach Lemgo Dach EV.
Wie Sharie Akcay immer an der selbe stelle vor Lemgo stand.
Immer im Kreis Verkehr und entgegengesetzt.
Immer die Kühlerhaube offen und Handy am rechten Ohr.
2009 soll Frau Spring ihre Mutter bei Blitzeis die Treppe runtergefallen sein.

2009 machte Frau Spring, aus Hagenschestr. 8 in Lage Lippe Fotos von uns.
Als wir mit Olaf Salz lieferten.

2009 wollte ich etwas Geld verdienen.
Tannenbäume.
Der Vater von den Landschaftgärtner aus Lage Heiden holte mich ab.
Er log mich an.
Behauptet das Elke mit ihre Mutter gegen Korn hinter Bierzelten mit anderen Männern was hatten.

2010 legte die Lippische Landeversicherung mir ein Foto vor.
Das Frau Spring gemacht hat.
Wo sie das Streumittel vorlegte.
Ich habe das Foto vergrößert und sah:
Das der Salz nicht in ein 25 Kg Beutel war.
Es stand 50 Kg drauf.
Also war es ein Foto  von Winter 2008, als dieser Beutel gestohlen wurde.

2010 kommen wir vom Einkaufen und sehen in der Küche die Steckdose rausgerissen.

2010 fährt ein Opel Vectra a aus Wesel, auf unser Parkplatz.
Seine Eckscheibe war hinten links kaputt.
Wir legten uns hin und wurden um 5 Uhr durch das einschlagen vn eine Autoscheibe wach.

2010 fuhr ein Türke aus Hamburg auf unseren Parkplatz.
2010 wollte Elke Musik hören und steckte den Stecker in die Steckdose.
Der Stecker war sauber angeschnitten.

2012 entdeckte ich, das Türke an der Werkstatt von Varenzia für 5€ den Metallschrott hohlte.
Aber sie suchten gezielt das Metall raus.
Motorteile.

Sie gehen noch zum teil auf eine Schule und werden von Erwachsenen angestiftet.


Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht