22.03.2014



SG Stadtlauringen/Ballingshausen : SG Eltmann



Das erste Spiel der Rückrunde steht an.

Wir treten gegen einen alten Bekannten an, gegen den wir in den vergangenen Jahren mehrfach gespielt haben.

Unser Gastgeber ist auf Tabellenplatz 8 und damit auf einem Nichtabstiegsplatz zu finden.

Die Tordifferenz trügt mit -9, denn allein gegen Werntal gab es ein 10:0, in den übrigen 9 Spielen eine positive Ausbeute.

Stadtlauringen hat zuletzt gegen Sand 2:0 gewonnen und gegen Sommerach 3:3 gespielt.

Wir erwarten daher ein schweres Spiel

gegen einen bekanntlich körperlich robusten Gegner, der über einige starke Speiler verfügt.

Wir gehen aber selbstbewusst ins das Match, vor allem nach dem 3:2 Sieg gegen Hofheim am vergangenen Wochenende.

Bis auf Sonja, Mike und Daniel sind alle Speiler an Bord.

So können wir mit einem starken Kader antreten.

Nach meiner Devise, dass wir gegen Mannschaften,

die in der Tabelle hinter uns stehen, gewinnen müssen, sind drei Punkte Pflicht.

In der Rückrunde wollen wir unser Spielsystem umstellen.

Der Klassenerhalt dürfte mit 23 Punkten und 15 Punkte Vorsprung auf Platz 9 gesichert sein.

Somit gilt das Augenmerk der Ausbildung der Spieler zur Vorbereitung auf die kommende Saison.

Wir wollen von den langen Bällen wegkommen und verstärkt ein sauberes Kurzpasspiel aufziehen.

Vor allem dem jungen Jahrgang soll so die Möglichkeit gegeben werden,

sich auf das Spielsystem der kommenden Spielzeit vorzubereiten.

In der kommenden Saison werden wir das Hauptaugenmerk auf schnelle und flüssige Kombinationen legen

und den technisch versierten Fußball in den Vordergrund stellen.

Dies kommt auch dem älteren Jahrgang entgegen, der in der nächsten Saison in der U17

mit körperlich überlegenen Gegenspielern rechnen muss.

Dementsprechend werden wir deutlich höher stehen und stärker Pressing betreiben, als bisher.

Zudem werden wir mit 2 Spitzen spielen und uns dem 4-4-2 System annähern.

Dadurch sollen sowohl Lorenz Söldner und Jan stärker ihre Fähigkeiten einbringen können

und vor allem mehr Bälle im und am Strafraum bekommen, zum anderen soll dadurch Bryan entlastet werden.

Seine Stärken kennt ja nun wirklich auch der dümmste Gegner und hat sich darauf eingestellt.

Mit Michi auf der 10 haben wir zudem einen schussstarken Spieler hinter den Stürmern,

der aus der zweiten Reihe für Gefahr sorgen soll. Auch die beiden Außenverteidiger sollen sich stärker als bisher

in das Angriffsspiel mit einschalten. Hier muss stärker hinterlaufen werden, um in den Rücken der Abwehr zu gelangen.

Einige anspruchsvolle Änderungen, die sicherlich nicht auf Anhieb klappen.

Aber wenn die Spieler die notwendige hohe Laufbereitschaft und Konzentration aufbringen,

miteinander spielen und reden, dann kann es klappen, dass wir in ein paar Wochen einen wesentlich

ansehnlicheren Fußball spielen.

Die ersten Trainingseindrücke waren ordentlich und so hoffen wir,

dass wir ein technisch taktisch ansprechendes Spiel sehen werden.

Sollte jedoch einer der Spieler meinen, dass die Partie ein Selbstläufer ist,

dann werden wir schwer ins Trudeln kommen.

Als Tabellen Zweiter weiß jeder Gegner was wir können.

Dementsprechend erwarten wir einen tief stehenden Gastgeber, der auf Konter lauert.













Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Flirten und Bilder bewerten - Lovemission.de