Meine Gedichte
Home
Kontakt
Gästebuch
das bin ich...
Meine Gedichte
Gedichte1
Gedichte2
Gedichte3
Gedichte4
Gedichte5
Gedichte6
Gedichte7
Gedichte8
Gedichte9
Gedichte10
Gedichte11
Kurzgeschichte 1
Kurzgeschichte 2
Buchvorstellungen
Linkliste
Meine Awards
Impressum


*Schön das es dich gibt*

 

Schön das es dich gibt

in meinem Leben

das muss ich dir

heute mal wieder sagen

 

trennen uns auch

einige Hundert Kilometer

so bist du doch immer

für mich da

wenn ich dich brauche

 

habe ich Kummer

wird mal wieder alles zuviel

ein Griff zum Telefon

und alles

ist nur noch

halb so schlimm

für mich dann

 

wir können über alles reden

unser gegenseitiges Vertrauen

 ist grenzenlos

 

deine Freundschaft

ist mir sehr wichtig

deine Meinung zählt schwer

 

ich wünsche mir

das du immer

einer der wichtigsten Menschen

in meinem Leben bleibst

 

*Ich habe dich lieb*

(für Gilla)

 

© by Su

 

  

 

*Arbeitslos*

 

Nur sitze

auch ich hier

im Arbeitsamt

überall

auf den Gängen

und Fluren

sehe ich Menschen

 traurig

hoffnungslos

 ohne jegliche Zuversicht

 ein jeder von ihnen

hätte so gerne Arbeit

alle warten

ob sich heut

für sie

vielleicht etwas tut

doch in

Deutschland scheint es

gibt  keine Arbeitsplätze

immer mehr Menschen

geraten in diese Situation

  

 

bist du

erst einmal

in dieser Falle

gibt es selten

einen Weg

wieder zurück

 

© by Su

 

  

 

*Norwegenurlaub*

 

Der Urlaub rückt näher

die Landkarte

wird noch einmal studiert

Wegpunkte

und Sehenswürdigkeiten

heißt es zu markieren

Pläne schmieden

wo geht es überall hin

Stabkirchen, Wasserfälle

Gletscher und Fjorde

all das

möchte so gerne ich sehen

ich träume von Trollen

freu mich schon sehr

auf das Land

mit seinen hohen Bergen

den glasklaren Seen

und

dem geheimnisvollen Flair

 

© By Su

 

 

 

 

*Gedanken*

 

Ich male mir

jeden Abend

in Gedanken

ein Bild von dir auf

so habe ich dich

 ganz nah bei mir

 

trennen uns

dann auch

hunderte

von Kilometern

 habe ich doch

immer dein Bild

in Gedanken vor mir

 

und ist mir danach

dann streichle ich dich

denn in Gedanken

bist du ja immer bei mir

und ist mir danach

dann küss ich dich auch

 

denn in Gedanken

da kann ich alles tun

was immer ich mag

mit dir

 

© by Su

 

  

 

*Seifenblase*

 

Viele Träume

 sind

wie Seifenblasen

nach kurzer

Betrachtung

zerplatzen

sie

 

© by Su

  

 

 

*Es kommt, wie es kommt...*

 

Ich sehe mich durch

weite Wiesen wandern

ganz in Gedanken versunken

 

doch mit jedem Schritt

den ich geh

sei es

berg auf oder berg an

 

werden meine Überlegungen

die vorher schwer wie Blei

leichter

wie Federn

fühlen sie sich nun an

 

war mein Kopf eben noch

voller trüber Gedanken

an die Zukunft

so schaue ich jetzt

wieder optimistischer drein

 

denn ich weiß

es kommt, wie es kommt

und es wird nicht viel

anders sein

 

auch wenn ich in Zukunft

ohne Arbeit bin

so geht das Leben doch weiter

 

 

© by Su

  

 

Das war`s....!!!

 

Zum Abschied

gab es noch Blumen

 

ein Gläschen Sekt

eine herzliche Umarmung

 

und gute Wünsche

für die weitere Zukunft

 

das ist nun

das Ende

ein halbes Jahr

voller Hoffnung

ging heute für mich vorbei

 

aus der Traum

auf einen sicheren Arbeitsplatz

vorbei

erledigt

das war`s

 

wegrationalisiert

zu teuer

die Stelle wird nicht mehr besetzt

 

wie ich weiter klar komme

ist nicht wichtig

 

wichtig ist nur

die Kohle

die der große Mann

 

ohne mich zu bezahlen

nun sparen kann.

 

© by Su

  

 

 

Die Katze

 

Mit samtigen Pfoten

steift sie

durch die regennasse Wiese

 

leise

jeden Schritt mit bedacht

 damit man sie

ja nicht bemerkt

 

plötzlich bleibt sie stehen

spitzt ihre Ohren

bewegt sich nicht mehr

 

mit einem Satz

schießt sie dann

nach vorne

 

 verschwindet

im hohen Gras

 

  eine Weile ist

von ihr nichts zusehen

 

dann

taucht sie wieder auf

mit

*Frühstück im Maul*

 

@ by Su

 

 

 

 

*Unverwechselbar*

 

Du liegst vor mir

atemberaubend glatt

ist deine Haut

 

dein Duft

ist unverwechselbar

dein Anblick lässt mich

 ungeduldig werden

 

lange kann ich

diesem Duft

den du verströmst

nicht mehr widerstehen

 

du bist so verführerisch

ich muss dich besitzen

 

mit meiner Zunge

fange ich an dir zu lecken

langsam Zentimeter

um Zentimeter

 

immer tiefer

mit viel Genuss

bis ich dich ganz

 in meinem Mund

spüre

 

dieser Geschmack

ist einfach

unverwechselbar

dieser zarte Schmelz

 

*Oh was schmeckst du mir gut*

DU MEINE

SCHOKOLADE

 

© by Su

 

  

 

*Fantastische Stille*

 

Das Rauschen

der alten Bäume

im leichten Wind

 

dazwischen

das helle

fröhliche zwitschern

unzähliger

fremdartiger Vögel

 

das leise plätschern

eines aus dem Gebirge

 kommenden Baches

 

Wild das im Sonnenschein

sich nicht störend lassend

auf einer Lichtung äßt

 

am Boden wachsende

weiche Moose

geben einem das Gefühl

als ginge man auf Watte

 

immer wieder

bleibt man stehen

um

zu lauschen

zu staunen

und zu genießen

 

hier herrscht noch Einklang

mit Mutter Natur

inmitten Norwegens Wäldern

 

hier stört kein Motorenlärm

die die Stille

und kein Auspuff

verpestet

hier oben die Luft

 

© by Su

 

 

  

 

*Viele Wege*

 

Sind auch viele Wege

steinig und unwegsam

 

so sollten wir

trotzdem niemals

vergessen

das es auch hier Leben gibt

 

Pflanzen

die hier hart

um ihr da sein

kämpfen

 

zeigen mir

das es immer weiter geht

egal

wie viele Steine

ich auch forträumen muss

 

immer komme ich

irgendwann

und irgendwie ans Ziel

 

© by Su

 

 

  

*Das verflixte Komma*

 

Komma hier

und Komma da

immer dieses

 ~Kommama~

 

kaum ein Satz

wo`s bei mir fehlt

oder gar an

falscher Stelle steht

 

drum hab ich mir

jetzt vorgenommen

bei mir

da gibt es

ab sofort

nie mehr nicht

kein Komma mehr

 

die Stelle

wo es hin gehört

bleibt von nun an

 einfach leer

 

das Komma

ist für mich gestrichen

 und meine Wut

auch schon gewichen.

 

© by Su

 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht

 


   Meine Gedichte